Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Samstag 13. November 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Neue Winterbeleuchtung in Interlaken und Unterseen

Eine einheitlich gestaltete neue 169 000 Franken teure Winterbeleuchtung für Interlaken und Unterseen ist am Freitag nach Sonnenuntergang offiziell eingeschaltet worden. Die jährlichen Stromkosten sollen damit um 14 789 auf gerade noch 549 Franken gesenkt werden.

In Anlehnung an das Logo der Tourismusorganisation Interlaken: Winterbeleuchtung mit Eiger, Mönch und Jungfrau mit Spiegelung im Wasser. (Bild Dora Schmid-Zürcher)

ds. Von den Kosten entfallen nach Angaben der Betreiber auf Interlaken 132 000 und auf Unterseen 37 000 Franken. Ein erheblicher Teil werde vom Gewerbe und von den Burgergemeinden übernommen. Darüber hinaus erwüchsen private Stromkosten in Höhe von 3338 Franken. Ein wichtiges Element der neuen Beleuchtung sind laut Peter Urfer, Koordinator der Winterbeleuchtungs-Kommission Interlaken, rund 70 Bäume und 30 Überspannungen mit energiesparenden und wartungsarmen LED-Glitzerlichtern. Betrieben werde die zentral von einer Stelle verwaltete Winterbeleuchtung von den Leisten (einschliesslich privatem Sponsoring), der Gemeinde Interlaken, der Tourismusorganisation Interlaken (TOI) und der Industriellen Betriebe Interlaken (IBI). Urfer erinnerte beim Einschalten der Winterbeleuchtung daran, dass die neue Winterbeleuchtung am Christchindlimärt 2009 der Öffentlichkeit zwei Prototypen vorgestellt worden seien: «Wir haben die vielen Anregungen gerne entgegengenommen; das ursprünglich sehr umstrittene Blau im Motiv wurde danach mit Gold ersetzt.»

Ein bedeutender Vorteil der neuen Beleuchtung sei, dass sie rund 15 mal weniger Strom brauche als die bisherige rund zehn Jahre Beleuchtung. Die neue Winterbeleuchtung dekoriere das Zentrum von Mitte November bis Mitte Februar. Das an das Logo der Tourismusorganisation Interlaken angelehnte Motiv seien «Eiger, Mönch und Jungfrau mit der Spiegelung in einem unserer schönen Seen». Was wir nicht gewollt haben, sagte Urfer im weiteren, war irgendein nettes Motiv aus einem Katalog: «Wir wollten etwas Spezielles, das typisch für unsere Region ist.»

«Gezündet» wurde die Einschaltung der neuen Winterbeleuchtung symbolisch über eine Liveschaltung zu Interlakens neuester Partnerstadt Zeuthen bei Berlin durch Beate Burgschweiger, Bürgermeisterin der brandenburgischen Gemeinde.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'