Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Sonntag 10. Oktober 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Ein Jahr Jungfrau-Hotel in Wilderswil

Vom sozial-integrativen Projekt zum täglichen Hotelgeschäft: Das Jungfrau-Hotel in Wilderswil ist nun ein Jahr geöffnet und kann heute Sonntag, am Internationalen Tag der seelischen Gesundheit, auf vielfältige Erfahrungen, Erlebnisse und viel Erfreuliches zurückblicken.

pd/bns. Das Jungfrau-Hotel ist laut einer Medienmitteilung ein Betrieb des Zentrums Seeburg. Parallel zum konventionellen Hotelangebot biete dieses in der Hotelszene einmalige Projekt auch sozialmedizinisch und freizeitagogisch betreute Ferien für Menschen mit Handicap an: «Damit realisiert das Jungfrau Hotel seine Angebote ganz im Sinne des Behinderten-Gleichstellungsgesetzes, welches fordert, dass Menschen mit Handicap mit möglichst wenigen Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben teilhaben sollen.» Im Jungfrau Hotel fänden auch Menschen mit leichtem Handicap Beschäftigungsplätze. Jugendlichen stünden im Rahmen beruflicher Massnahmen der Invalidenversicherung zudem Ausbildungsplätze des Hotelfaches zur Verfügung. Nach der Startphase anfangs Jahr erreichte das Haus im Juni, Juli und August hervorragende Auslastungen und durfte Hotelgäste aus 41 Ländern beherbergen. Davon stammen die meisten aus Deutschland, Holland, USA oder England. Spitzenreiter der Nationalitäten-Rangliste sind jedoch die Schweizer.

Gäste mit Betreuungsbedarf
Im Bereich der betreuten Ferien konnten nach Seeburg-Angaben im Jahr 2010 bereits eine beachtliche Anzahl Übernachtungen verzeichnet werden: «Viele dieser Feriengäste nahmen an den abwechslungsreichen Themenwochen teil. Erstaunlich ist, dass sich bereits ein wachsendes Segment Gäste mit Handicap seit der Eröffnung mehr als zwei Mal einquartiert hat. Es hat sich gezeigt, dass die grösste Nachfrage nach Plätzen mit Betreuung auf den Sommer fällt. Demzufolge durften neben den koventionellen Gästen teilweise bis zu zehn betreute Feriengäste gleichzeitig im Haus beherbergt werden. Als eines der beliebtesten Ausflugsziele hat sich das Freilichtmuseum Ballenberg etabliert. Immer auf grossen Anklang stossen Spieleabende oder kleine Bastelprojekte, welche dann auch als Erinnerung mit nach Hause genommen werden können.»

Essen und Trinken
Mit einer neuen à-la-Carte-Karte, Tagesmenüs und einer attraktiven Dessert- und Coupekarte habe das Jungfrau-Restaurant ab Mai das Angebot und die Öffnungszeiten erweiterte: «Preisgünstige und saisonale Angebote für den kleinen und grossen Hunger sollen nicht nur Hotelgäste, sondern auch die breite Öffentlichkeit zum Verweilen einladen. Die Sonnenterrasse war trotz den spärlichen Hochsommertagen ein beliebter Treffpunkt.» Ein wichtiges Standbein für den Betrieb des Hotels seien auch Bankett- und Cateringaufträge, verlautet im weiteren. Seit August 2010 liefere die Jungfrau-Küche die Mahlzeiten für die Spitexverpflegung und die neue Tagesschule in Wilderswil. Das Angebot an Gemeinschaftsverpflegung aus der neuen Grossküche soll laufend erweitert werden.

Qualität mit drei Sternen
Nach langen Vorbereitungen und der Eingabe der Antragsformulare bei Hotellerie Suisse (Verband der Schweizer Hotellerie), fand laut der Medienmitteilung im April das Audit für die Sterneklassifikation des Hotels statt. Im Mai 2010 wurde die offizielle Auszeichnung zur Klassifikation als Dreisternehotel nach den Richtlinien von Hotellerie Suisse erteilt: «Der nächste Schritt zur Steigerung der Qualitätssicherung ist die Erarbeitung der Abläufe, Grundlagen und Dokumentationen zur Erreichung der Zertifizierung nach ISO-Norm.»

Trägerschaft
Das Zentrum Seeburg in Iseltwald erfülle als gemeinnütziger Verein sozialpädagogische, arbeits- sowie gesellschaftsintegrative Aufgaben, heisst es abschliessend: «Zielgruppe der Tätigkeiten aller Bereiche der Institution sind Menschen mit psychischen Handicaps sowie Jugendliche mit Entwicklungsdefiziten und Personen mit besonderen Betreuungsbedürfnissen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'