Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Freitag 29. Oktober 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Bern und Wallis lancieren ein Lötschberg-Komitee

Der zurzeit grösstenteils einspurigen Lötschberg-Basistunnel soll ausgebaut werden: Die Berner Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer und der Walliser Staatsrat Jacques Melly haben am Freitag in Bern ein Lötschberg-Komitee lanciert. Das Komitee will sich für den Ausbau der Lötschbergachse einsetzen und hierzu Finanzierungsmöglichkeiten aufzeigen.

kkb/bns. Die für den internationalen Eisenbahnverkehr wichtige Lötschbergachse werde schon bald an die Grenzen ihrer Kapazität stossen, warnt in einer Medienmitteilung die bernische Bau-, Verkehrs- und Energiedirektorin Barbara Egger-Jenzer zusammen mit ihrem Walliser Kollegen Jacques Melly, Vorsteher des Departements für Verkehr, Bau und Umwelt. Der Güterverkehr habe sich auf dieser Achse seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt, und auch der Personenverkehr habe die Planwerte deutlich übertroffen: «An Spitzentagen ist der neue Basistunnel völlig ausgelastet.» Deshalb fordere das Lötschberg-Komitee den Ausbau des zurzeit grösstenteils einspurigen Basistunnels: Schon mit einem reduzierten Ausbau – der bahntechnischen Ausrüstung der bereits ausgebrochenen Röhren – liessen sich die Kapazität im Personen- und Güterverkehr deutlich erhöhen. Ein Vollausbau würde zusätzliche Kapazitäten schaffen und eine bessere Fahrplanstabilität ermöglichen. Im weiteren verlange das Komitee den Ausbau der Zufahrtsachse im Aaretal. Diese diene nicht nur der Lötschbergachse, sondern ebenso der Berner S-Bahn. Das Komitee unterstütze schliesslich auch den Bau des Wisenbergtunnels: «Der Tunnel ist als dritter Juradurchstich zwischen Basel und Olten für Gotthard und Lötschberg gleichermassen nötig.»

Das Lötschberg-Komitee soll nicht in Konkurrenz zur Gotthard-Achse stehen, verlautet im weiteren: Für einen funktionierenden Nord-Süd-Verkehr brauche es sowohl den Gotthard-Basistunnel als auch eine ausgebaute Lötschbergachse. Für das Oberwallis sei die Lötschbergachse die Lebensader zur Deutschschweiz. Im Hinblick auf die Gründung des Lötschberg-Komitees haben die beiden Kantone erste Kontakte mit ihren Nachbarn geknüpft: «Mit dem ehemaligen BLS-Direktor Matthias Tromp wurde bereits ein Geschäftsführer für das Lötschberg-Komitee gefunden. Das Komitee will nicht nur Forderungen stellen, sondern auch Vorschläge zur Finanzierung der Ausbauten ausarbeiten und diese in die Planungsarbeiten des Bundes zu ‹Bahn 2030› einbringen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'