Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 15. Jahrgang
Mittwoch 1. September 2010
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Eine wundervolle Mischung
von Ferien und Mykologie!
Ferien verbunden mit dem Beobachten und Bestimmen von Pilzen ist mit Sicherheit ein faszinierendes Erlebnis für jeden Pilzfreund. Das Rezept: Eine Ferienwohnung in Ringgenberg, ein interessantes Pilzgebiet und eine einzigartige Ferienregion
Anmeldung/Informationen:
hans.zurbuchen@quicknet.ch


Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun: Überbauung Mönchstrasse – öffentliche Mitwirkung

Bis zum Jahr 2013 soll an der Mönchstrasse in Thun ein Wohn- und Geschäftshaus mit öffentlichem Parkhaus entstehen. Ein Baubeginn ist ab dem Jahr 2012 möglich, sofern sich die direkt betroffenen Grundeigentümer dem Projekt anschliessen.

pd/bns. Die Südseite des Bahnhofs soll durch die Realisierung des Projektes aufgewertet werden. Dazu brauche es eine Anpassung von Zonenplan und Baureglement. Bis 11. Oktober könne sich laut einer Medienmitteilung die Bevölkerung dazu äussern. Wohnungen, Büros, ein Lebensmittelgeschäft und ein Parkhaus mit 140 öffentlichen Plätzen: Diese Nutzungen sollen künftig an der Mönchstrasse möglich sein: «Die Parkhaus Thun AG und die Stadt entwickelten dafür in einem Gutachterverfahren ein Richtprojekt. Die Bebauung wird mit einer Zonenplanänderung rechtlich sichergestellt.» Die Überbauungsordnung aus dem Jahr 2004, die nun durch die Zonenplanänderung ersetzt werde, habe an der Mönchstrasse eine vollautomatische öffentliche Parkierungsanlage mit 300 Plätzen vorgesehen: «Die technischen und wirtschaftlichen Risiken wurden letztlich aber als zu gross eingeschätzt: «Die Parkhaus Thun AG liess deshalb eine Überbauung mit gemischter Nutzung (Wohnen, Dienstleistungen, Parkhaus) durch das Büro Altavista AG, Bern entwerfen. Die Überbauung und das Parkhaus sind durch private Investoren und durch die Parkhaus Thun zu finanzieren.»

Gespräche mit Grundeigentümern laufen
Das Richtprojekt kann laut der Medienmitteilung nur realisiert werden, wenn auch die direkt tangierten Eigentümer von Kleinparzellen bereit seien, sich dem Projekt anzuschliessen beziehungsweise ihr Land zur Verfügung zu halten: «Diesbezügliche Gespräche und Verhandlungen der Parkhaus Thun AG laufen seit einiger Zeit. Allerdings konnten bisher noch nicht mit allen Eigentümern abschliessend verbindliche Abgeltungsvereinbarungen getroffen werden. Das allen Betroffenen präsentierte Projekt fand gleichwohl ausnahmslos Zustimmung.»

Oberirdische Parkplätze fallen weg
Die Vorgaben des Kantons zur Luftreinhaltung erlaubten keine zusätzlichen Parkplätze in der Thuner Innenstadt, verlautet im weiteren. Mit der Inbetriebnahme des Parkhauses müssten rund 140 oberirdische Parkplätze aufgehoben oder für andere Nutzungen zur Verfügung gestellt werden. Für die Baubewilligung sei dies eine Voraussetzung: «Möglich ist etwa die Umnutzung als Kurzzeitparkplätze für Warenumschlag oder als Veloabstellplätze.» Die konkreten Massnahmen sollen im Baubewilligungsverfahren ausgearbeitet werden.

Erschliessung von zwei Seiten
Die Erschliessung soll über die Mönchstrasse und über die Seefeldstrasse erfolgen: «Die Seefeldstrasse wird zur Zone mit Tempo 30. Auf der Mönchstrasse ist eine platzartige Gestaltung geplant: Die Mönchstrasse wird zwischen Niesen- und Frutigenstrasse zur Begegnungszone. Denkbar sind Kurzzeitparkplätze zum Ein- und Aussteigenlassen von Bahnkunden.» Dadurch könne das Angebot an solchen Plätze verbessert werden. Bahnhofstrasse und Bahnhofplatz sollen dadurch von Verkehr entlastet werden.

Auch beim Parkhaus Schlossberg geht es vorwärts
Zur Vervollständigung des Thuner Parkhausrings wird laut der Medienmitteilung auch das Parkhaus im Schlossberg vorangetrieben. Die Parkhaus Thun AG erarbeite dazu unter Einbezug der Stadt bis Ende Jahr ein Vorprojekt: «In der Vernehmlassung zum Parkraumkonzept im vergangenen Frühling wurden die beiden Parkhäuser Mönchstrasse und Schlossberg klar unterstützt.» – Die Mitwirkungsunterlagen (Plandokument, Erläuterungsbericht, Poster des Richtprojektes mit Modellansichten) sind auch im Internet abrufbar.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'