Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag 16. August 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache

 

Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Wieder vermehrt Enkeltrickbetrüger am Werk

Seit Jahresbeginn sind der Kantonspolizei insgesamt 14 Enkeltrickversuche gemeldet worden. In drei Fällen, zwei davon im Berner Oberland, waren die Unbekannten erfolgreich. In den Regionen Berner Oberland und Bern sind in den vergangenen Wochen wieder mehr solche Betrugsversuche registriert worden.

pkb/bns. Die Kantonspolizei Bern warnt in einer Medienmitteilung vor sogenannten Enkeltrickbetrügern. In den vergangenen Wochen seien wieder vermehrt solche Betrugsversuche festgestellt worden: «Mit perfiden Methoden wird den Opfern mitunter ein grosser Teil ihrer Ersparnisse abgenommen. Die Betrüger erbeuteten rund 90 000 Franken.» In den Regionen Berner Oberland und Bern seien in den vergangenen Wochen wieder mehr solche Betrugsversuche registriert worden: «Beim sogenannten Enkeltrick geben sich unbekannte Anrufer am Telefon als Verwandte oder Bekannte aus und nützen die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer auf perfide Weise aus. Diese werden mitunter um einen grossen Teil ihrer Ersparnisse gebracht. Die Suche nach der international agierenden und professionell organisierten Täterschaft gestaltet sich in den meisten Fällen äusserst schwierig.»

Konkret gibt die Polizei folgende Verhaltenstipps: Misstrauen gegenüber Personen, die sich am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und die nicht als solche erkannt werden. Keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgeben. Bei Anrufen mit finanziellen Forderungen Rücksprache mit Familienangehörigen oder Vertrauenspersonen nehmen. Niemals Bargeld an unbekannte Personen übergeben. Verdächtige Anrufe umgehend der Polizei melden (Telefon 112/117). – Weitere Informationen sowie diverse Merkblätter und Broschüren zum Thema Sicherheit im Alter finden sich im Internet unter den Adressen www.police.be.ch und www.kriminalpraevention.ch


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'