Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Sonntag 28. August 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache

 

Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Freddy Nock: Zweiter Versuch einer Seeüberquerung abgebrochen

Auch der zweite Anlauf von Freddy Nocks Versuch, den Thunersee auf einem 3,3 Kilometer langen Seil zu überqueren, ist am Sonntagvormittag nach rund zwei Kilometer definitiv abgebrochen worden. Obschon er nicht die ganze Thunerseeüberquerung schaffte, erreichte Freddy Nock mit den gelaufenen zwei Kilometer trotzdem die längste Strecke über Wasser und damit einen neuen Weltrekord.

pd/bns. Wegen starken Windes war laut einer Medienmitteilung der erste Versuch auf einem 3,3 Kilometer langen und nur 20 Millimeter dünnen Kunststoffseil quer über den Thunersee von Leissigen zu den St.-Beatus-Höhlen am Samstag bereits nach 420 Meter abgebrochen worden. Während sieben Tagen reiste der 46jährige Freddy Nock quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Fast täglich habe er einen neuen Weltrekord geschafft. Schliesslich habe ihn seine Tour an den Thunersee gebracht mit dem Ziel die längste Wasserüberquerung auf dem Seil zu wagen. Der eigentlich am Samstag geplante Weltrekordversuch habe wegen des starken Windes nach kurzer Zeit abgebrochen werden müssen: «Von strahlendem Sonnenschein wurde Freddy Nock dafür am Sonntag bei seinem Lauf begleitet und konnte pünktlich um acht Uhr starten. Nach rund einer Stunde und 40 Minuten Lauf und einer Strecke von zwei Kilometer brach der Artist die Seeüberquerung definitiv ab.» Die Schwingungen auf dem Seil seien dermassen stark gewesen, dass ein Weiterlaufen unmöglich war. Initiant Peter Dütschler: «Über eine Wiederholung des Anlasses im nächsten Jahr wird bereits diskutiert.» Enttäuscht sei Freddy Nock nicht. Was er gemacht habe, mache niemand so schnell nach. Einen Eintrag im Weltrekordverzeichnis gebe es dennoch: «Mit den zwei Kilometer Seillauf hat Freddy Nock die längste Wasserüberquerung der Welt geschafft.»

Am Samstag 20. August sei Freddy Nock zu einer waghalsigen Rekordjagd quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz aufgebrochen, verlautet im weiteren. Unter anderem habe er problemlos ungesichert und ohne Balancierstange auf einer Strecke von 995 Meter und bei einer Steigung von 56 Grad den ersten Weltrekord an der Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen (Deutschland) geschafft. Auf dem Jungfraujoch lief Freddy Nock über ein Seil auf 3454 Meter über Normalnull. Damit hat er einen Weltrekord aufgestellt: Noch nie hat ein Mensch in dieser Höhe einen Seillauf absolviert. Siehe auch Weltrekord trotz Sturmwind auf dem Jungfraujoch vom Freitag 26. August 2011.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'