Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag ‎27. ‎Dezember ‎2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Die Wähler an den Interlakner Gemeindewahlen

Anhand der Stimmausweise ist die Beteiligung der einzelnen Altersgruppen an den Interlakner Gemeindewahlen von 2011 ermittelt worden. Die grösste Beteiligung weisen die über 75jährigen Männer auf, die tiefste die 18 bis 25 Jahre alten Frauen.

pd/bns. Die Wahlbeteiligung an den Interlakner Gemeindewahlen vom 20. November 2011 betrug laut einer Medienmitteilung 47,8 Prozent: «Die Wahlbeteiligung der Frauen lag mit 44,8 Prozent drei Prozentpunkte unter dem Durchschnitt, diejenige der Männer mit 51,5 Prozent 3,7 Prozentpunkte darüber.» Der Unterschied in den Prozentpunkten sei darauf zurückzuführen, dass Interlaken rund 350 stimmberechtigte Frauen mehr ausweise als Männer. In Zahlen hätten sich gesamthaft aber nur rund 60 Frauen mehr an den Wahlen, nämlich 849 gegenüber 791 Männern beteiligt. Einzig in der Altersgruppe der 26- bis 35jährigen beteiligten sich laut der Medienmitteilung prozentual mehr Frauen als Männer: «Bei den über 75 Jahre alten Personen wählten 47,2 Prozent der Frauen, aber 72,8 Prozent der Männer. Nur 29,5 Prozent der Frauen bis 25 Jahre gaben ihre Stimme ab, gegenüber 34,1 Prozent der Männer der gleichen Altersgruppe.»

Die Feststellungen zu den Wahlen von 2011 seien weitgehend gleich wie bei den Wahlen von 2003 und 2007, verlautet im weiteren. Es gebe kaum markante Veränderungen in den Wahlbeteiligungen der Geschlechter und Altersgruppen: «Bemerkenswert ist, dass sich die jüngste Altersgruppe stärker beteiligt hat als früher und die Wahlbeteiligung dieser Gruppe erstmals über 30 Prozent lag.» Diese Altersgruppe sei in der Amtszeit 2008 bis 2011 mit fünf Sitzen sehr gut im Grossen Gemeinderat vertreten. Erstmals wiesen die über 75jährigen Männer die beste Wahlbeteiligung auf. In den letzten beiden Wahlen seien es jeweils die 66- bis 75jährigen Männer gewesen. Auch wenn mit elf Frauen so viele Frauen wie noch nie den Sprung ins Parlament geschafft haben, seien die Frauen aufgrund der Bevölkerungsstruktur deutlich untervertreten. Nach Wahlberechtigten müsste der Frauenanteil bei 17 Sitzen liegen.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'