Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Mittwoch 16. Februar 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Jungfraubahnen steigern Verkehrsertrag

Die Jungfraubahnengruppe hat im Jahr 2010 einen Verkehrsertrag von 104,2 Millionen Franken erzielt und konnte diesen gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozent steigern.

pd/bns. Im Jahr 2010 reisten laut einer Medienmitteilung 672 000 Fahrgäste zum Jungfraujoch. Dies sind nach Angaben der Jungfraubahn Holding AG 21 000 Gäste mehr als im Jahr zuvor: «Während im Jahr 2009 die Angst vor der Schweinegrippe und die Wirtschaftskrise das Reisegeschäft gehemmt hatten, erholte sich im Jahr 2010 die Lage auf den meisten Märkten der Unternehmung. Die intensivierten Marketingaktivitäten in Asien zeigten Wirkung und kurbelten das Gruppenreisegeschäft an.» Der Umsatz, der aus Partnerschaften mit internationalen Reiseveranstaltern resultiert habe, sei gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent erhöht worden: «Besonders in den Monaten Juni und Juli, die in die Hauptsaison fallen, besuchten viele Leute das Jungfraujoch. Dank dem schönen Herbstwetter wurden auch in den Monaten September, Oktober und November Gästezahlen erreicht, die über den Werten des Vorjahres liegen.» Das Jahresergebnis will die Jungfraubahn Holding AG an der Bilanzmedienkonferenz am 20. April 2011 bekanntgeben: «Am gleichen Tag werden der Geschäftsbericht und die Einladung zur ordentlichen Generalversammlung verschickt. Diese findet am Montag 16. Mai 2011 um 14 Uhr im Kursaal Interlaken statt.»

Wintersport: Im Jahr 2010 steigerte laut der Medienmitteilung die Jungfrau-Skiregion die Zahl der Gasteintritte um 1,3 Prozent auf 1,2 Millionen: «Sie erzielte einen Umsatz von 44,7 Millionen Franken, was einer Steigerung von 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Ausgezeichnete Verhältnisse auf den Pisten führten zu diesem erfreulichen Ergebnis, wobei das Wintersportgeschäft im Hochsaisonmonat Februar 2010 besonders gut lief.» Die laufende Wintersaison 2010/2011 habe hingegen harzig begonnen: «Der tiefe Wert des Euro im Vergleich zum Franken und die ungünstige Konstellation der Festtage wirkten sich negativ auf die Gästezahlen aus. Nach Weihnachten konnte die Jungfrau-Skiregion den Rückstand gegenüber dem Vorjahr aufholen.» Betrachte man nur die laufende Wintersaison vom 27. November 2010 bis 31. Januar 2011 ergebe sich für ein Umsatz von 22,7 Millionen Franken: «Dieser liegt um 2,9 Prozent über den Einnahmen, die in der gleichen Periode im Vorjahr erzielt wurden.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'