Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Samstag 5. Februar 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun: 13 der 17 stationären Sirenen funktionierten nicht

Gleich 13 der 17 stationären Sirenen in der Stadt Thun haben beim schweizweiten Sirenentest vom 2. Februar 2011 nicht funktioniert. Im gesamten Kanton Bern heulten hingegen 96 Prozent der Sirenen einwandfrei.

kkb/bns. Bei dem jährlichen schweizweiten Sirenentest wurde laut einer Medienmitteilung am Mittwoch 2. Februar 2011 die Funktionsfähigkeit der 582 mobilen und 663 stationären Sirenen im Kanton Bern überprüft: «Ziel dabei war es, die Prozesse zur Alarmierung der Bevölkerung einzuüben und allfällige technische Mängel zu erkennen.» Die Überprüfung habe ergeben, dass 99 Prozent der mobilen Sirenen funktionstüchtig und einsatzbereit sind: «Bei den stationären Sirenen mussten dagegen 48 Ausfälle festgestellt werden, was sieben Prozent entspricht.

29 dieser Ausfälle betrafen laut der Medienmitteilung Sirenen, bei denen im Auftrag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz vor kurzem eine Einrichtung, mit der mehrere Sirenen gemeinsam ausgelöst werden konnten, entfernt wurde: «In der Folge war auch die Auslösung direkt an der Sirene nicht mehr möglich.» Davon betroffen seien sieben Gemeinden gewesen, am stärksten die Stadt Thun, wo 13 der 17 stationären Sirenen nicht funktionierten: «Die zuständigen Bundesstellen wurden über diese Feststellungen informiert und aufgefordert, die entsprechenden Reparaturen umgehend zu veranlassen. Die Ursachenermittlung der übrigen Ausfälle und die Fehlerbehebung werden durch das Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär veranlasst und koordiniert. Die Alarmierung der Bevölkerung ist jedoch in allen Fällen mit mobilen Sirenen sichergestellt.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'