Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Samstag 15. Januar 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Dichtgedrängtes Publikum im Zielgelände. (Bilder Dora Schmid-Zürcher)

«Bergfrühling» an den Lauberhornrennen

Trotz milden Temperaturen nehmen die 81. Skiweltcuprennen in Wengen an diesem Wochenende (14. bis 16. Januar 2011) einen guten Verlauf. Nach der Superkombination und der Lauberhornabfahrt steht für morgen Sonntag noch der Slalom auf dem Programm.

Der österreichische Abahrtssieger Österreicher Klaus Kröll, auf dem Siegertreppchen von beiden Schweizern Didier Cuche (Platz 2, links) und Carlo Janka Rang 3, rechts).

ds/bns. Die 4,43 Kilometer lange Lauberhornabfahrt am Samstag wurde vom Österreicher Klaus Kröll vor den beiden Schweizern Didier Cuche auf Platz 2 und Carlo Janka auf Rang 3 gewonnen. Die offizelle Besucherzahl an der Lauberhornabfahrt betrug nach einer Lautsprecherdurchsage während des Rennens 35 000. Am Freitag hatte nach Angaben der Veranstalter bei besten Bedingungen und 18 000 begeisterten Zuschauern Ivica Kostelic die Superkombination vor Carlo Janka gewonnen. Aksel Lund Svindal stand als Dritter auf dem Podest. Morgen Sonntag 16. Januar steht in Wengen der Slalom auf dem Programm. – Weitere Informationen und offizielle Ranglisten können unter www.Lauberhorn.ch / Link zur Ranglistendatenbank der FIS gesucht werden. Zusätzliche Bilder in Dora Schmids Bildergalerie.

Der Superkombinationsieger vom Freitag, Ivica Kostelic.

Nachfolgeregelung im Organisationskomitee der Lauberhornrennen: Auf eigenen Wunsch beendet laut einer Medienmitteilung des Organisationskomitees Fredy Fuchs sein Vizepräsidium der Lauberhornrennen Wengen nach den Rennen 2012 und tritt nach 42 Jahren im Organisationskomitee zurück. Urs Näpflin Rennleiter, amtiere ab Sommer 2012 als Vizepräsident. Der jetzige Abfahrtsleiter Robert Lehmann, ab Sommer 2011 neu Vizerennleiter und Organisationskomitmitglied, übernehme ab Sommer 2012 von Urs Näpflin die Rennleitung: «Viktor Gertsch wird sein Amt als Organisationskomiteepräsident nach den Rennen 2014 an Urs Näpflin übergeben und steht als Vizepräsident weiterhin zur Verfügung.»

Nach 42 Jahren im Organisationskomitee gibt Fredy Fuchs das Vizepräsidium der Lauberhornrennen Wengen nach den Rennen 2012 ab.

Für das Organisationskomitee habe eine interne Regelung gefunden werden können, welche Kontinuität und Transfer von Know-how garantiere, verlautet im weiteren. Seit über zwei Jahren habe sich das Organisationskomitee in einigen Klausursitzungen mit der Reorganisation des Trägervereins Internationale Lauberhornrennen Wengen befasse und sei zur Erkenntnis gekommen, dass der grösste alljährlich wiederkehrende Wintersportanlass in der Schweiz regional besser abgestützt sein sollte. Am 16. November 2010 sei in Interlaken der «Trägerverein Internationale Lauberhornrennen» mit 26 Mitgliedern gegründet worden. Als Vereinspräsident sei Peter Aeschimann, Gemeindepräsident von Matten, gewählt worden, der somit Einsitz im Lauberhorn-Organisationskomitee nehme: «Der Zweck des Trägervereins ist unter anderem die langfristige Sicherung von international bedeutenden Schneesportwettkämpfen und anderen Veranstaltungen, insbesondere die Durchführung der internationalen Lauberhornrennen Wengen durch eine breite politische, wirtschaftliche und soziale Abstützung in der Region.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'