Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Freitag 7. Januar 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit Mitte Oktober 2008 ist es zu zeitweiligen Unterbrüchen in der aktuellen Berichterstattung der Berner Oberland News gekommen. Der Grund: Die im Sommer 2006 transplantierte Lunge von Beo-News-Herausgeber Peter Schmid zeigt Abstossreaktionen und muss im Universitätsspital Zürich entsprechend therapiert werden.

Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Regionale Naturpärke: Kanton reicht Gesuche ein

Zusammen mit den Parkträgerschaften hat die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern beim Bundesamt für Umwelt die Gesuche für den Betrieb der vier regionalen Naturpärke Thunersee-Hohgant, Diemtigtal, Gantrisch und Chasseral eingereicht. Gleichzeitig ersucht der Kanton den Bund um Beiträge von 7,2 Millionen Franken für die Naturpärke in den Jahren 2012 bis 2015.

kkb/bns. Im Gegensatz zu den anderen Pärken verlief laut einer Medienmitteilung die Errichtung des regionalen Naturparks Thunersee-Hohgant nicht wie geplant: «Als Folge der negativen Entscheide der Gemeindeversammlungen von Sigriswil und Habkern im Frühling 2010 und dem kurzfristigen Verzicht weiterer Gemeinden im Herbst hat sich die Fläche dieses Parks um rund ein Drittel auf 185 Quadratkilometer reduziert. Unter der Voraussetzung, dass die restlichen Parkgemeinden bis spätestens Ende 2011 dem Parkvertrag zustimmen, sollte nach Ansicht des Kantons Bern aber auch dieser Park auf Anfang 2012 den Betrieb aufnehmen können. Die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion hat deshalb ihre positiven Anträge zu den Labelgesuchen aller vier Naturpärke beim Bund eingereicht.»

Im Herbst 2008 habe das Bundesamt für Umwelt vier regionalen Naturpärken, die ganz oder mehrheitlich im Kanton Bern liegen, grünes Licht zur Errichtung gegeben, wird in der Medienmitteilung im weiteren erinnert. Seither hätten sich die drei Naturpärke Diemtigtal, Gantrisch und Chasseral wie geplant und ohne grössere Probleme entwickelt: «Auf Ende 2011 werden diese drei Naturpärke ihre Errichtungsphase voraussichtlich abschliessen und auf Anfang 2012 in Betrieb gehen. Dazu bewerben sich die drei Pärke um das Bundeslabel ‹Park von nationaler Bedeutung›, welches das Bundesamt für Umwelt in der Regel für eine Dauer von zehn Jahren verleiht. Die betroffenen Kantone Bern, Neuenburg und Freiburg unterstützen die Labelgesuche der drei Pärke.»

Gleichzeitig mit den Anträgen zu den Labelgesuchen habe der Kanton auch ein Gesuch für finanzielle Beiträge des Bundes eingereicht, heisst es im weiteren: «Für den Betrieb aller vier Naturpärke in den Jahren 2011 bis 2015 erwartet er Bundesbeiträge von zusammen 7,2 Millionen Franken.» Auch der Kanton beteilige sich an der Finanzierung der Pärke. In der September-Session 2010 habe der Grosse Rat für den Betrieb der drei Naturpärke Diemtigtal, Gantrisch und Chasseral in den Jahren 2011 bis 2015 einen Rahmenkredit von 6,1 Millionen Franken bewilligt: «Falls der regionale Naturpark Thunersee-Hohgant in die Betriebsphase einsteigen kann, soll dieser Rahmenkredit ab 2012 entsprechend aufgestockt werden.» 

Kenndaten der vier regionalen Naturpärke Park

Parc régional Chasseral

Regionaler Naturpark Diemtigtal

Regionaler Naturpark Gantrisch

Regionaler Naturpark Thunersee-Hohgant

Fläche

388 km2

135 km2

405 km2

185 km2

Gemeinden total

29

2

27

11

Gemeinden Kanton Bern

22

2

25

11

Budget 2012-2015

6,06 Mio. CHF

3,96 Mio. CHF

7,84 Mio. CHF

2,86 Mio. CHF

Ersuchte Bundesbeiträge

2,07 Mio. CHF

1,56 Mio. CHF

2,56 Mio. CHF

1,00 Mio. CHF


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'