Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Montag 18. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Neuerscheinung: «Ein Sommer auf der Alp»

Als praxisnahes Handbuch mit dem Titel «Ein Sommer auf der Alp», ist im Weber AG Verlag in Thun-Gwatt ein Gesundheitsratgeber für den Alltag auf der Alp, aber auch für den Alltag zu Hause erschienen.

pd/bns. Die Autorin Birgit Bayer aus Boltigen kennt laut einer Medienmitteilung sowohl die Gesundheitspflege als auch den Alpbetrieb aus eigener Erfahrung: «Handlich und übersichtlich gestaltet, ergänzt der Ratgeber Alpapotheken und Notfallschränke im Tal.» Birgit Bayer habe sich über längere Zeit mit dem Thema «Gesundheit und Sicherheit auf der Alp» auseinandergesetzt: «Neben ihrer Tätigkeit als Krankenschwester hat sie sich drei Sommer auf Alpen im Berner Oberland aufgehalten und mitgearbeitet.» Dabei hätten sie die Gefahrenquellen auf einem Alpbetrieb so beschäftigt, dass sie sich immer zielgerichteter mit der Thematik befasste.

Im Verlauf zweier Studienjahre habe Bayer alles rund um die Gesundheit der Älpler beobachtet und erfasst – aber auch intensive Gespräche mit Älplern geführt: «Die Thematik ist in elf Kapitel aufgeteilt – von Impfempfehlungen bis zu den lebensrettenden Massnahmen auf der Alp.» Die meisten Situationen seien mit Fotos der Autorin vierfarbig bebildert. Sie schreibt in der Kapiteleinleitung «Gefahrenquellen und deren Prävention auf der Alp»: Viele Unfälle liessen sich vermeiden, wenn jeder Älpler einige Vorsichtsmassnahmen beherzigen würde und über Risiken auf der Alp Bescheid wüsste.

In einem weiteren Kapitel gehe es im Buch um Erste Hilfe bei Unfällen und Verletzungen: «Hier geht es um die Kernkompetenz der Autorin, entsprechend viel Platz nimmt es ein. Schnittverletzungen, Brüche, Verbrennungen, Vergiftungen, Stromverletzungen und Allergien sind einige Themen aus diesem Kapitel.» Die Autorin habe bei ihren Gesprächen mit gestandenen Älplern viel dazu gelernt. Dieses Wissen aus langjähriger Praxis gebe Bayer zusammengefasst gegen Schluss des Buches weiter, zum Beispiel im Kapitel «Gewusst wie». Darin gehe es zum Beispiel um einen Wickel, um richtige Hebetechniken oder um eine ordentliche Rückenschulung.

Aber auch dem Thema «Konflikte im Team» werde die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Ganz zum Schluss widme die Autorin je ein Kapitel der Tiergesundheit auf der Alp und den lebensrettenden Massnahmen der Älpler untereinander – bis hin zum Notruf. Birgit Bayer widme ihr Werk allen Bergbauern, «die mit ihrer aufwendigen und traditionsreichen Arbeit die Schweizer Bergwelt bereichern». – «Ein Sommer auf der Alp». 144 Seiten reich bebildert, 29 Franken. Erhältlich im Weber AG Verlag Thun oder im Buchhandel. ISBN-Nr. 3-909532-80-3.


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'