Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Mittwoch 13. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang
Die «Vehfreudigen» vor dem Kirchgang. In der linken Bildhälfte die verhinderte Opernsängerin «Adeline». (Bilder Dora Schmid-Zürcher).

Thuner Seespiele: Premiere des Musicals «Gotthelf»

Mit viel Wetterglück – kurz vorher war noch ein heftiges Gewitter mit einer merklichen Abkühlung niedergegangen – ist am Dienstagabend vor vollen Zuschauerrängen die Welturaufführung des Musicals «Gotthelf» von Charles Lewinsky und Markus Schönholzer über die Tribüne der Thuner Seespiele gegangen.

Das Happyend: Trauung von Änneli und Felix durch Pfarrer Albert Bitzius (Jeremias Gotthelf).

ds/pd. Die «Käserei in der Vehfreude», die als Grundlage für das Musical dient, ist vor allem eine Liebesgeschichte, nach dem uralten Märchenschema von Aschenbrödel – eine Liebesgeschichte zwischen dem Verdingkind Änneli und des Ammanns Sohn Felix. die erst nach vielen Umwegen zum Happyend führt, mit Dorfintrigen, einer Wirtshausschlägerei mit Folgen und einer abergläubischen Teufelsbeschwörung und die Komik tanzender Käsehändler. An der Premiere und Welturaufführung des Musicals «Gotthelf» war die Tribüne der Thuner Seespiele bis auf den letzten Platz besetzt. Viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Showbusiness sah laut den Veranstaltern die zweite Eigenproduktion des Heimatland-Verlages unter der Regie von Stefan Huber. Zur Premiere geladen waren laut einer Medienmitteilung unter anderem alt Bundesrat Adolf Ogi, Mundartrock-Legende Polo Hofer, Olympiasiegerin Tanja Frieden oder auch Ulrich Gygi, Verwaltungsratspräsident der SBB AG.

Zwei Verdingkinder vor dem Verkauf, links Änneli putzt auf den Knien den Boden.

Bereits zu 80 Prozent ausgelastet
Mit rund 60 000 verkauften Tickets zum Premierenstart gehen die Thuner Seespiele (12. Juli bis 27. August 2011) nach Angaben der Veranstalter mit einer Auslastung von 80 Prozent in die siebenwöchige Spielzeit: «An den 29 Abendveranstaltungen und an der Matinéevorstellung vom 1. August dürfen sich die Besucher auf ein grosses Heimatmusical mit herausragenden Darstellern und einem eindrücklich, raffinierten Bühnenbild (Harald Thor) freuen.» Die Rolle des Verdingkindes «Änneli» spielt Sabine Schädler (Heidi beim Musical «Heidi»). Sie erobere nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern auch jenes des von Lukas Hobi (Bliss) interpretierten Frauenschwarms «Felix». In den weiteren Hauptrollen: Florian Schneider (Phantom der Oper, Basel) als bärbeissiger Ammann und Patricia Hodell (Frau Jenni, Dällenbach Kari) als dessen Gattin. Stephanie Dietrich sorge als die verhinderte Opernsängerin «Adeline» für zahlreiche Lacher. «Eindrücklich die Interpretationen von Eisi» durch Pamela Zottele und deren Mann Peterli, gespielt von Christian Knecht. Andreas Blum-Holzer tritt in mahnenden und chronistischen Rolle von Albert Bitzius alias Jeremias Gotthelf auf.» Hervorzuheben wird in der Medienmitteilung die Leistung des gesamten, 70köpfigen Ensembles, das in scharf gezeichneten Charakterrollen die Geschichte rund um die Käserei in der Vehfreude zum Leben erwecke.

An der Premiere und Welturaufführung des Musicals «Gotthelf» war die Tribüne der Thuner Seespiele bis auf den letzten Platz besetzt.

Das Musical «Titanic» im Sommer 2012
Zum Zehnjahre-Jubiläum der Thuner Seespiele ist es laut der Medienmitteilung dem Veranstalter gelungen, die Exklusivrechte am Musical «Titanic» zu sichern. Dieses komme im Sommer 2012 als Schweizer Uraufführung auf die Bühne der Thuner Seespiele. Und dies hundert Jahre nach dem Untergang des Passagierdampfers «Titanic» am 15. April 2012 auf ihrer Jungfernfahrt, bei der Indienststellung am 2. April 1912 das grösste Schiff der Welt. am 14. April 2012. – Der Vorverkauf für das Musical «Titanic» soll nach Angaben der Veranstalter am 23. November 2011 beginnen. – Weitere Bilder von der Gotthelf-Premiere in Dora Schmids Bildergalerie.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'