Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag 5. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Spitalklub FMI mit mehr Mitgliedern

Im ersten Jahr seit der Ausdehnung vom Haslital in die Jungfrauregion und das Frutigland verzeichnete der Spitalklub der Spitalgruppe Frutigen, Meiringen und Interlaken (Spitäler FMI AG) einen Zuwachs an Mitgliedern. An der Hauptversammlung wurde Walter Zumofen aus Frutigen in den Vorstand gewählt.

pd/bns. Im Zusammenhang mit der personellen Entflechtung in der Geschäftsführung der Spitäler FMI AG und weiterer Institutionen hatte laut einer Medienmitteilung die Hauptversammlung des ehemaligen Spitalklubs Meiringen vergangenes Jahr einer geographischen Ausdehnung des Klubs zugestimmt und gleichzeitig einen neuen Vorstand gewählt: «An der diesjährigen Hauptversammlung nahmen die Mitglieder Kenntnis davon, dass seither rund 30 neue Mitglieder gewonnen werden konnten. Ende 2010 waren es insgesamt 281 Klubmitglieder, unterdessen sind einige mehr hinzugekommen. Demgegenüber nahm die Anzahl Gönner, die den Klub mit einer Sympathiezahlung unterstützen, um rund zehn Personen ab.» Zweck des Spitalklubs sei es, grundversicherten Personen primär in den Betrieben der Spitäler FMI AG den Aufenthalt in einem Ein- oder Zweibettzimmer der Akutabteilungen zu finanziell tragbaren Bedingungen zu ermöglichen, sofern es die Kapazitäten erlaubten. Die Klubmitglieder entrichten hierfür einen nach Altersstufen gegliederten Monatsbeitrag.

Neu ein Frutiger im Vorstand
Mit der geografischen Ausdehnung des Klubs vom Oberhasli in die Jungfrauregion und das Frutigland lag es laut der Medienmitteilung dem Vorstand nahe, das vierköpfige Gremium mit einem Vertreter aus Frutigen zu ergänzen. Wie Klubpräsident und Grossrat Enea Martinelli erläuterte, wurde man fündig in Walter Zumofen, dem ehemaligen Chefarzt Gynäkologie/Geburtshilfe am Spital Frutigen: «Die Hauptversammlung folgte dem Vorschlag diskussionslos und wählte den Frutiger Arzt für die restliche Amtsdauer von einem Jahr in den Vorstand. Bestätigt wurde auch Ernst Kohler sen. (Willigen) sowie die Anderegg Treuhand als Revisionsstelle.»

Kalkulierter Verlust
Wie Vizepräsident Peter Wyss dargelegte, machten im vergangenen Jahr 34 Mitglieder in insgesamt 50 Fällen Gebrauch von ihrem Klubrecht. Gestützt auf einen entsprechenden Vertrag richtete der Klub der Spitäler FMI AG Entschädigungen von total 49 950 Franken (Vorjahr 25 122 Franken) aus. Die Jahresrechnung 2010 schloss laut der Medienmitteilung bei Einnahmen von rund 37 555 Franken und Ausgaben von 65 290 Franken mit einem Verlust von 27 735 Franken ab: «Der Verlust war kalkuliert, weil den bisherigen Mitgliedern vor der Kluberweiterung die Beiträge erlassen wurden. Das Vereinsvermögen betrug Ende 2010 rund 500 000 Franken.» – Nach dem offiziellen Teil der Versammlung referierte Alex Schallberger, Facharzt FMH für orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats zum Thema «Schulterschmerzen – nicht auf die leichte Schulter nehmen».

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'