Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Donnerstag 28. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Interlaken: Abstimmung zum Postknoten am 23. Oktober

Die Variantenabstimmung zum Postknoten in Interlaken findet am 23. Oktober 2011 statt. Die Gemeindewahlen werden um eine Woche auf 20. November 2011 vorgezogen.

pd/bns. Der Gemeinderat von Interlaken hat laut einer Medienmitteilung die nächste Abstimmung in Gemeindeangelegenheiten auf 23. Oktober 2011 angesetzt, dem Tag der Nationalrats- und Ständeratswahlen: «An diesem Termin werden den Stimmberechtigten die beiden Varianten Postkreuzung und Postkreisel zum Entscheid unterbreitet.» Ende Juni 2011 habe der Grosse Gemeinderat zwar beschlossen, die Postkreiselinitiative abzulehnen, gleichzeitig habe er aber auch festgelegt, dass über die Kreditvorlage für die Erneuerung des Postknotens in einer Variantenabstimmung mit den beiden Varianten Postkreuzung und Postkreisel abgestimmt werden soll: «Die Variante Kreuzung wird vom Grossen Gemeinderat und vom Gemeinderat unterstützt und kostet 1,488 Millionen Franken. Die Variante Kreisel kostet 1,538 Millionen Franken. In beiden Beträgen ist eine Reinwasserleitung mit Kosten von 730 000 Franken enthalten.» Weil die Postkreiselinitiative mit der Variantenabstimmung erfüllt sei, obwohl sie der Grosse Gemeinderat abgelehnt habe, komme die Initiative selber nicht zur Abstimmung.

Im Mai 2011 sei der Termin der Interlakner Gemeindewahlen auf 27. November 2011 angesetzt worden. Ende Juni habe der Regierungsrat des Kantons Bern beschlossen, eine allfällige Stichwahl für die Mitglieder des Ständerats auf 20. November 2011 anzusetzen: «Das hätte bedeutet, dass die Wahlberechtigten gleichzeitig zwei Wahlcouverts für zwei Wahlen an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen im Hause gehabt hätten.» Besonders bei Wählern, welche die Möglichkeit der brieflichen Stimmabgabe nutzten, hätte das zu Missverständnissen und folglich zu ungültigen Wahlzetteln führen können. In Interlaken gäben immer rund 95 Prozent der Stimmenden ihre Stimme brieflich ab. Der Gemeinderat habe deshalb Anfang Juli 2011 beschlossen, den Termin für die Gemeindewahlen um eine Woche vorzuverschieben und die Gemeindewahlen neu auf 20. November 2011 anzusetzen. «Gegen die Publikation der Vorverschiebung ist keine Beschwerde eingegangen, so dass die Gemeindewahlen für die 30 Mitglieder des Grossen Gemeinderates, die sieben Mitglieder des Gemeinderates und das Gemeindepräsidium definitiv am 20. November 2011 stattfinden.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'