Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag 26. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Psychiatrische Tagesklinik in Steffisburg

Am 2. August 2011 eröffnen die psychiatrischen Dienste der Spital Simmental-Thun-Saanenland (Spital STS AG) in Steffisburg ihre zweite Tagesklinik. Damit wird das Behandlungsangebot für Menschen erweitert, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung auf eine intensive Behandlung angewiesen sind, aber weiterhin zuhause wohnen können.

Seit Januar 2009 haben laut einer Medienmitteilung die psychiatrischen Dienste von der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern einen zusätzlichen Versorgungsauftrag für die Regionen Aare- und Gürbetal sowie Riggisberg und Schwarzenburg erhalten: «Das bisherige tagesklinische Angebot (Tagesklinik in Thun seit dem Jahr 1984) kann die Bedürfnisse dieser erweiterten Versorgungsregion nicht mehr abdecken.» Nach einer Planungszeit von rund zwei Jahren und einer Umbauphase von fünf Monaten können nach STS-Angaben die psychiatrischen Dienste im ehemaligen Fabrikgebäude der Meyer Burger AG am Aumattweg 66 in Steffisburg am 2. August 2011 ihre zweite psychiatrische Tagesklinik mit zwölf Behandlungsplätzen eröffnen. Die Anzahl der Plätze sei gleich gross wie in der Tagesklinik in Thun.

Das teilstationäre Behandlungsangebot einer Tagesklinik nimmt laut der Medienmitteilung einen wichtigen Platz in der modernen psychiatrischen Behandlung ein: «Die Patienten halten sich wochentags und nur tagsüber in der Tagesklinik auf. Die Abende und Nächte wie die Wochenenden verbringen sie in ihrem vertrauten Umfeld und Beziehungsnetz. Patienten können damit in einer Krise intensiver betreut werden, als dies im Rahmen von ambulanten Terminen möglich ist.» Eine teilstationäre Behandlung sei auch dann sinnvoll, wenn eine Hospitalisation einen zu weitreichenden Eingriff darstellen würde. Im weiteren könne die Tagesklinik nach einem Klinikaufenthalt eine Übergangslösung anbieten, indem sie auf dem Weg in ein selbstständiges Leben eine weitere Stabilisierung ermögliche. Zudem würden die Patienten – anders als während einem stationären Klinikaufenthalt – nicht aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen: «Sie können weiterhin zuhause wohnen und bleiben so in ihrem sozialen Netz integriert.»

Sowohl in der Tagesklinik in Steffisburg als auch in Thun arbeiteten Fachleute aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Pflege, Ergotherapie und Sozialarbeit, verlautet im weiteren. «Beide Tageskliniken sind auf folgende Angebote ausgerichtet: In einem aktivierenden und strukturgebenden Umfeld wird neben der weiterführenden, nachstationären Behandlung und akutpsychiatrischen Kriseninterventionen auch Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung geleistet.» Die psychiatrischen Dienste seien bestrebt, Menschen mit einer psychischen Erkrankung in ihrer angestammten Umgebung so intensiv wie nötig behandeln zu können. Mit der Eröffnung der zweiten Tagesklinik könne sie das bestehende Angebot sinnvoll erweitern.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'