Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Mittwoch 6. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Neue Betriebsbewilligung für Thuner Rocktempel

Dem Thuner Nachtlokal «The Rock» hat Regierungsstatthalter Marc Fritschi wieder eine Betriebsbewilligung erteilt, nachdem der Wirt sich bereit erklärt hat, die Vorschriften zum Schutz der Gäste und der Nachbarn zu beachten.

pd/bns. Der Thuner Regierungsstatthalter hat laut einer Medienmitteilung am 6. Juli 2011 Cyrill Jenni eine neue Betriebsbewilligung inklusive generelle Überzeit am Donnerstag, Freitag und Samstag erteilt. Diese Bewilligung sei vorerst bis Ende November befristet. Jenni habe den Betrieb «The Rock» seit Anfang 2004 geführt. Für Musik gelte in diesem Betrieb ein maximaler Pegel von 93 Dezibel während einer Stunde. Dieser Grenzwert ergebe sich einerseits aus einem Lärmgutachten, das im Baubewilligungsverfahren zum Schutz der Nachbarschaft erstellt worden sei, anderseits entspreche er den Gesundheitsvorschriften gemäss der eidgenössischen Schall- und Laserverordnung.

Aufgrund einer Routinekontrolle habe die Kantonspolizei am 29. Januar 2011 eine massive Überschreitung, nämlich einen Geräuschpegel von 104,3 Dezibel während einer Stunde festgestellt: «Aufgrund der Aussagen von Jenni muss davon ausgegangen werden, dass er den Geräuschpegel nie kontrollierte und die nötigen Schutzmassnahmen unterliess. Insbesondere konnte er auch nicht Einfluss nehmen, wenn die Gesundheit der Gäste gefährdet wurde.»

Am 13./14. Mai 2011 fand laut Regierungsstatthalter eine erneute Kontrolle durch die Kantonspolizei statt. Diesmal sei ein Geräuschpegel von 106,7 Dezibel festgestellt worden: «Obwohl ein Messgerät in Betrieb war und eine massive Überschreitung anzeigte, wurde die Lautstärke nicht reduziert. Daraufhin verfügte das Regierungsstatthalteramt die Schliessung per 22. Mai 2011.»

«Am 18. Juni teilte die verantwortliche Person mit, dass sie eine neue Bewilligung beantrage und die Auflagen einhalten wolle», heisst es in der Medienmitteilung: «Am 30. Juni führte der Regierungsstatthalter einen Augenschein durch, am 6. Juli passte Jenni das Betriebskonzept an. Insbesondere sind darin Massnahmen definiert, wie ein übermässiger Geräuschpegel korrigiert und wie Nachbarn und Passanten nicht unzumutbar beeinträchtigt werden sollen.»


Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'