Hier könnte auch Ihr Werbebanner stehen!


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Samstag 16. Juli 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Als ob die Lungentransplantation von Herausgeber Peter Schmid nicht genug wäre: Seine Ehefrau und Mitarbeiterin Dora Schmid musste sich der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und anschliessend einer ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen. Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Neues Abstandskontrollsystem erfolgreich im Einsatz

Ein neues Abstandskontrollsystem der Kantonspolizei hat sich bewährt: In den vergangen drei Monaten wurden 629 Fahrzeugführer mit ungenügendem Abstand registriert. Ungenügender Abstand ist im Kanton Bern die häufigste Unfallursache auf Autobahnen und Autostrassen.

pkb/bns. Die Kantonspolizei Bern habe im März 2011 als erstes Polizeikorps der Schweiz das Verkehrskontrollsystem «VKS 3.1» eingeführt, wird in einer Medienmitteilung erinnert. Drei Monate beziehungsweise 55 Messstunden später kann eine erste Zwischenbilanz gezogen werden. Eingesetzt worden sei das System vorwiegend auf Autobahnen sowie vereinzelt auf Hauptstrassen: «Dabei wurden 558 Fahrzeuge registriert, die mit 0,51 bis 0,8 Sekunden einen zeitlich zu geringen Abstand auf das vor ihnen fahrende Fahrzeug aufwiesen. Weitere 71 Personen fuhren mit einem zeitlichen Abstand von 0,5 Sekunden oder weniger – in diesen Fällen ist von einer groben Verkehrsregelverletzung auszugehen.» Sämtliche Fahrzeugführer mit ungenügendem Abstand seien zuhanden der zuständigen Staatsanwaltschaft verzeigt worden.

Mit dem neuen Verkehrskontrollsystem lege die Kantonspolizei Bern einen Schwerpunkt darauf, den durch ungenügenden Abstand entstehenden gefährlichen Situationen vorzubeugen, verlautet im weiteren. Daneben würden mit dem Gerät aber auch Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert: «So kam es während der genannten Messdauer zu 848 Ordnungsbussen und 17 Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit.» Dass das Verkehrskontrollsystem gerade im Geschwindigkeitsbereich auch präventiv wirke, zeigten die Ergebnisse einer 24-Stunden-Radarmessung auf der Autobahn A6 zwischen Münchenbuchsee und Schönbühl im vergangenen Mai: «Im Vergleich zum Vorjahr konnte sowohl ein Rückgang der Ordnungsbussen als auch der Anzeigen festgestellt werden. Letztere sanken von 28 auf 13.»

Ungenügender Abstand sei im Kanton Bern nach wie vor die häufigste Unfallursache auf Autobahnen und Autostrassen, wird in der Medienmitteilung erinnert. Das neue Verkehrskontrollsystem erlaube mit Videobildanalyse eine einfache und schnelle Berechnung von Abständen sowie Geschwindigkeitskontrollen in einem Beobachtungsraum von 300 bis 500 Meter: «Fehlverhalten von Dritten, wie ein zu frühes Wiedereinbiegen nach einem Überholmanöver, sind ebenfalls ersichtlich.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'