Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Samstag 14. Mai 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Thun-Dürrenast: Kollision zwischen Linienbus und Auto

Bei der Kollision zwischen einem Linienbus der Verkehrsbetriebe Steffisburg–Thun–Interlaken (STI) und einem Auto in Thun-Dürrenast ist am späteren Freitagnachmittag eine Buspassagierin verletzt worden. Die Frau wurde ins Spital gebracht. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

pkb/bns. Der Unfall auf der Kreuzung Seestrasse/Frutigenstrasse in Thun-Dürrenast ereignete sich laut einer Medienmitteilung am Freitag 13. Mai 2011 um zirka 1720 Uhr: «Eine Automobilistin war auf der Seestrasse in Richtung Frutigenstrasse unterwegs. Zur selben Zeit fuhr ein STI-Linienbus von der Gwattstrasse in Richtung Stadt. Auf der Kreuzung kam es ‹aus noch ungeklärten Gründen› zu der Kollision. Dabei wurde nach Angaben der Kantonspolizei eine Buspassagierin verletzt und musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Unfall habe zu grösseren Behinderungen im Feierabendverkehr geführt: «Die Strasse konnte vorübergehend nur wechselseitig befahren werden. Neben der Ambulanz stand auch die Feuerwehr Thun im Einsatz.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'