Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag 10. Mai 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Kraftwerk Lütschental: Ab Juni 50 Prozent mehr Strom

Die Erneuerung des Kraftwerks Lütschental der Jungfraubahnen schreitet rasch voran: Bereits ab Juni 2011 soll das Wasserkraftwerk 50 Prozent mehr Strom produzieren, womit das insgesamt rund zwölf Millionen Franken teure Projekt vier Monate früher als geplant vollendet ist.

Der Generator bei der Ankunft vor dem Wasserkraftwerk Lütschental. (Bild zvg)

pd/bns. Die Jungfraubahnen erneuern laut einer Medienmitteilung die gesamte Produktionsanlage des über hundertjährigen Kraftwerks Lütschental. Im Rahmen des Projekts werden die Turbinen ersetzt und zwei neue Generatoren in Betrieb genommen: «Nachdem der erste Transport im November 2011 durchgeführt worden war, wurde heute Dienstag der zweite der beiden 58 Tonnen schweren Generatoren durch das Lütschental zum Kraftwerk befördert.» Insgesamt habe der Transport 98 Tonnen gewogen: «Damit die Brücken im Lütschental standhielten, wurde der Generator auf einen 45 Meter langen Tiefganglastwagen geladen, so dass das Gewicht besser verteilt war. Der Generator wurde auf der Hauptstrasse zweimal umgeladen.»

Das Kraftwerk Lütschental wurde laut der Medienmitteilung im Jahr 1908 gebaut, um Strom für die Jungfraubahn zu produzieren. Heute verfüge es über ein eigenes Mittelspannungsnetz und versorge neben den Bahnbetrieben der Jungfraubahnen auch Burglauenen, Lütschental und Gündlischwand: «Dank dem Erneuerungsprojekt werden die Jungfraubahnen pro Jahr 18 Millionen Kilowattstunden zusätzlich ins Stromnetz einspeisen können, was dem Verbrauch von 4500 Haushalten entspricht.» Die Jungfraubahnen investieren nach ihren Angaben rund 12 Millionen Franken.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'