Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag 8. März 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Casino Kursaal Interlaken: Mehr Umsatz dank neuem Kongresssaal

Die Casino Kursaal Interlaken AG (CKI) hat ihren Umsatz im Jahr 2010 unter anderem dank des neuen Kongresssaals um knapp 13 Prozent auf 8,5 Millionen Franken gesteigert. Der Jahresgewinn von 65 000 Franken fiel im Vorjahresvergleich (402 000 Franken) wegen ausserordentlichen Kosten im Zusammenhang mit der Fertigstellung des Neubaus bescheiden aus.

Am Umsatzzuwachs der Casino Kursaal Interlaken AG um eine Million Franken gegenüber dem Vorjahr waren laut einer Medienmitteilung alle Geschäftsfelder beteiligt, wobei die Saalmieten mit 30 Prozent dank dem neuen Auditorium wie erwartet markant zulegten. Peter Honegger, der nach 13 Jahren als Verwaltungsratspräsident an der Generalversammlung im April 2011 zurücktritt: «Dieses Wachstum ist zwar erfreulich, die Steigerung des Betriebsergebnisses um lediglich 100 000 jedoch zu bescheiden.» Die positive Entwicklung im Ergebnis 2010 komme deshalb noch nicht zum Ausdruck, weil ausserordentliche Kosten im Zusammenhang mit der Fertigstellung des Neubaus, dessen Inbetriebnahme sowie den Feierlichkeiten zum 150-Jahr-Jubiläum die Rechnung belasteten: «Für die Wertung des bescheidenen Jahresgewinns von 65‘000 Franken im Vorjahresvergleich (402‘000 Fr.) sei zu berücksichtigen, dass 2009 durch die Auflösung einer Rückstellung von einer halben Million Franken ein ausserordentlicher Ertrag anfiel und sich somit für 2010 real trotzdem eine Steigerung ergibt. «Verwaltungsratspräsident Peter Honegger ist überzeugt, dass der Konzern mit der modernen Infrastruktur und der um die Interlaken Congress und Events AG erweiterten Verkaufsorganisation für die Zukunft gut aufgestellt ist.»

«Nachhaltiger Aufwärtstrend»
Angesichts des gegenwärtigen Buchungsstandes und einer schlagkräftigen Mannschaft ist Honegger zuversichtlich, «dass wir in einem nachhaltigen Aufwärtstrend stehen, der sich schon im Jahr 2011 auch im Betriebsergebnis spiegeln wird». Auch für Ole Hartjen, Direktor der Casino Kursaal Interlaken AG, war schon im Sommer 2010 deutlich zu erkennen, dass mit dem neuen Auditorium und der Integration der Interlaken Congress und Events AG die richtigen Schritte in eine sichere und erfolgreiche Zukunft gemacht würden: «Wir konnten unser ehrgeiziges Ziel im Veranstaltungsbereich nicht nur erreichen, sondern übertreffen.»

Gewinn beim Casino und neues Erscheinungsbild
Erfreulich sieht auch Oliver Grimm, Geschäftsführer der Casino Interlaken AG, die Entwicklung seines Geschäftsbereiches. Dank eines Anstiegs von asiatischen Gästen und einer erfolgreichen Neukundenakquise konnte sich laut Oliver Grimm die Casino Interlaken AG als eines der wenigen Casinos in der Schweiz gegenüber dem Vorjahr steigern: «Im Zusammenwirken mit der sich erholenden Weltwirtschaft konnte der Abwärtstrend im Geschäftsjahr 2010 gestoppt und der Bruttospielertrag um 5,5 Prozent oder 0,69 auf 12,6 Millionen Franken gesteigert werden, was einen Jahresgewinn von zirka einer Million Franken ergibt.»

Der Aufschwung soll sich laut Verwaltungsratspräsident Peter Honegger auch in einem modernisierten Erscheinungsbild zeigen. Deshalb soll der Generalversammlung am 4. April 2011 vorgeschlagen werden, die «Casino Kursaal Interlaken AG» in «Congress Centre Kursaal Interlaken AG» umzunennen, verbunden mit einem darauf bauenden neuen Logo: «Um Verwechslungen zu vermeiden, wird auch das Casino auf den gleichen Zeitpunkt sein Firmenzeichen ändern.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'