Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Sonntag 20. März 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Grindelwald: Variantenskifahrer in Lawine ums Leben gekommen

Ausserhalb der markierten und gesicherten Piste ist am Sonntagvormittag in Grindelwald ein Variantenskifahrer von einer Lawine erfasst und verschüttet worden. Er starb noch auf der Unfallstelle.

pkb/bns. Der junge Mann hatte sich laut einer Medienmitteilung am Sonntag 20. März 2011 etwa um 10.30 Uhr vom Oberjoch in der Firstregion in Grindelwald ausserhalb der markierten und gesicherten Piste allein auf eine Abfahrt in Richtung Grossenegg begeben: «Als er einen Hang querte, löste sich plötzlich eine Lawine und riss den Skifahrer mit.» Bei einer sofort eingeleiteten Such- und Rettungsaktion mit Angehörigen der SAC-Rettungsstation Grindelwald und mehreren Hundeteams konnte nach Angaben der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland und der Kantonspolizei der Skifahrer aus den Schneemassen geborgen und reanimiert werden. «Beim Eintreffen des Rettungsflugwachtarztes musste dieser jedoch den Tod des jungen Mannes feststellen. Der Leichnam wurde mit einem Helikopter der Rettungsflugwacht ins Tal geflogen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'