Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register

Häsler Foto Video
Interlaken


Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Donnerstag 3. März 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
Ringgenberg-Goldswil am Brienzersee
mit seinem idyllischen Burgseeli ein idealer Ferienort. 

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Hunderttausend Züge durch den Lötschberg-Basistunnel

Nach gut drei Betriebsjahren hat heute Donnerstagvormittag der hunderttausendste Zug den Lötschberg-Basistunnel durchfahren. Kurz nach acht Uhr erreichte der mit Lastwagen beladene Zug der «Rollenden Autobahn» auf dem Weg von Novara in Italien nach Freiburg im Breisgau das Nordportal bei Frutigen.

pd/bns. Seit etwas mehr als drei Jahren betreibe die BLS den Lötschberg-Basistunnel zuverlässig und mit einer Verfügbarkeit von hohen 99,8 Prozent, heisst es in einer Medienmitteilung. Die durchschnittliche Auslastung betrage gegen 80 Prozent, an Spitzentagen sei der Tunnel gar zu 100 Prozent ausgelastet. Als Eisenbahnverkehrsunternehmen fahre die BLS Cargo AG den Güterzug. Die BLS AG würdigte laut der Medienmitteilung den Meilenstein mit einer kleinen Feier im Bahnhof Frutigen. Empfangen worden seien der Zug sowie die im Liegewagen mitreisenden Lastwagenchauffeure kurz nach acht Uhr im Bahnhof Frutigen von BLS-Geschäftsführer Bernard Guillelmon und BLS Cargo-Chef Dirk Stahl. Die Chauffeure und der Ralpin-Geschäftsführer René Dancet erhielten aus den Händen von Guillelmon als Erinnerung an das Jubiläum ein kleines Präsent.

Die Züge der «Rollenden Autobahn» der Ralpin seien seit der Eröffnung regelmässige Nutzer des Basistunnels und machten rund 15 Prozent der Züge aus. Etwas mehr als 25 Prozent seien andere Güterzüge verschiedener Verkehrsunternehmen: «Mehr als die Hälfte der Züge im Basistunnel sind heute allerdings Reisezüge. In der Planung waren dafür ursprünglich 30 Trassen (Zeitslots) vorgesehen, heute sind es über 50 Trassen.»

Damit ist nach Einschätzung der BLS der Basistunnel ausgelastet und an der Kapazitätsgrenze angelangt: «Eine weitere Verlagerung des Verkehrs von der Strasse auf die Schiene ist nur mit einem Ausbau der Transitachse am Lötschberg möglich.» Neben dem Vollausbau des Basistunnels auf durchgehend zwei Geleise gehöre auch die Beseitigung der Engpässe im Raum Bern, im Aaretal sowie die Zufahrten an den Grenzen bei Basel und bei Domodossola dazu.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 279 A, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'