Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Donnerstag ‎10. ‎November ‎2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Bönigen: Steueranlage bleibt bei 1,80 Einheiten

Der Gemeinderat von Bönigen hat beschlossen, der Gemeindeversammlung eine Steuersenkung zu beantragen und die Steueranlage auf dem bisherigen Satz von 1,80 Einheiten zu belassen.

Auf 1. Januar 2012 träten die Änderungen zum Gesetz über den Finanz- und Lastenausgleich (Filag) in Kraft, wird in einer Mitteilung erinnert: «Diese Änderungen haben Auswirkungen auf die Lastenausgleichszahlungen zugunsten oder zulasten der Gemeinden.» Für Bönigen bedeute dies eine Belastung um 0,4 Steueranlagezehntel. Eine Übergangsbestimmung zum Filag 2012 bestimme, dass der Voranschlag 2012 ausnahmsweise abschliessend durch den Gemeinderat beschlossen werden kann, wenn der Gemeinderat für das Jhhr 2012 genau die Steueranlage festsetze, die sich aus den Auswirkungen des Filag ergebe: «Dies würde bedeuten, dass die Steueranlage neu 1,84 Einheiten betragen würde und in der Kompetenz des Gemeinderates beschlossen werden könnte.»

Der Gemeinderat habe aber beschossen, der Gemeindeversammlung eine Steuersenkung zu beantragen und die Steueranlage auf dem bisherigen Satz von 1,80 Einheiten zu belassen, verlautet im weiteren: «Dadurch schliesst der Voranschlag 2012 mit einem Aufwandüberschuss von 316 430 Franken ab. Das Defizit bewegt sich im Rahmen der Finanzplanung und kann durch das vorhandene Eigenkapital von rund drei Millionen Franken gedeckt werden. Die geplanten Investitionen betragen 1,32 Millionen Franken.» Die Liegenschaftssteuer und die Hundesteuer sollen unverändert bleiben. Die Gebühren für Wasser, Abwasser und Abfall blieben ebenfalls gleich wie im Vorjahr.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'