Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Dienstag 29. November 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Wasserkraftwerk Heustrich: Überarbeitetes Konzessionsgesuch

Mit Investitionen von rund 40 Millionen Franken will die BKW laut einem überarbeiteten Konzessionsgesuch ein Wasserkraftwerk an der Kander bei Heustrich bauen. Das konzipierte Ausleitkraftwerk soll eine Leistung von 7,2 Megawatt erbringen und eine mittlere Jahresproduktion von rund 33 Gigawattstunden erreichen.

pd/bns. Dies entspreche einem durchschnittlichen Verbrauch von 8200 Haushalten, heisst es in einer Medienmitteilung: «Sofern das Bewilligungsverfahren erfolgreich abgewickelt werden kann, ist eine Betriebsaufnahme im Jahr 2016 möglich.»

Die BKW FMB Energie AG (BKW) hat laut der Medienmitteilung beim Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern das überarbeitete Konzessionsgesuch für ein Wasserkraftwerk an der Kander bei Heustrich eingereicht: «Zwecks Minimierung der ökologischen Auswirkungen soll das Wasser neu über einen auf der rechten Seite der Kander liegenden Stollen zum Kraftwerk geführt werden. Das Kraftwerk wird die lokale Stromproduktion erhöhen und eine optimale sowie umweltverträgliche Nutzung der einheimischen Wasserkraft sicherstellen.»

Die BKW habe ihr erstes, im Juni 2009 eingereichtes Konzessionsgesuch für das Wasserkraftwerk Heustrich im Sommer 2011 zurückgezogen, verlautet im weiteren: «Die inzwischen erfolgten Abklärungen des Grundwasserhaushaltes haben ergeben, dass mit einem Kraftwerksstollen auf der rechten Seite der Kander den örtlichen Gegebenheiten und den ökologischen Anforderungen des Landschaftsschutzes in optimaler Weise Rechnung getragen werden kann.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'