Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Freitag ‎28. ‎Oktober ‎2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.

Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

BLS-Schiffahrt Berner Oberland mit massivem Ertragseinbruch

Angesichts eines massiven Ertragseinbruchs auf den beiden grossen Oberländer Seen will die BLS-Schiffahrt eine Trendwende erwirken und das über Jahre reduzierte Angebot verbessern.

pd/bns. In der Saison 2011 verzeichnete laut einer Medienmitteilung die BLS-Schiffahrt auf Thunersee und Brienzersee einen empfindlichen Rückgang der Frequenzen auf insgesamt 864 000 Passagiere (bis Mitte Oktober beziehungsweise Ende Herbstfahrplan): «Das Minus gegenüber dem Vorjahr beträgt damit rund 17 Prozent. Für das Geschäftsjahr rechnet die BLS mit einem Defizit in der Höhe von über 1,5 Millionen Franken.» Besonders stark betroffen sei der Thunersee mit einem Rückgang der Fahrgäste von 20 Prozent: «Die Gründe sind insbesondere bei der gegenüber dem Jahr 2010 stark reduzierten Kursschiffahrt auf dem Thunersee zu suchen. Dank einem fast unveränderten Angebot konnte sich dagegen der Brienzersee mit einem Minus von 12 Prozent besser halten.»

Hinzugekommen seien auf beiden Seen weitere Faktoren: «Einerseits wurde der Betrieb erst sehr spät aufgenommen und andererseits trübten der verregnete Juli und der starke Schweizer Franken die Bilanz. Trotz deutlich geringerem Angebot konnten die Kosten nicht im gleichen Ausmass reduziert werden. Insgesamt erwartet die BLS per Ende 2011 einen grossen Verlust bei der Schiffahrt Berner Oberland in der Höhe von über 1,5 Millionen Franken.»

Zusätzliche Einnahmenausfälle in den nächsten Jahren
Ausserdem müsse die BLS-Schiffahrt in den nächsten Jahren ausserordentliche Einnahmenausfälle in der Höhe von rund 1,5 Millionen Franken auffangen: «Zahlreiche Aktionen ausserhalb des Tarifsystems des öffentlichen Verkehrs in den vergangenen Jahren führen nun zu geringeren Anteilen am General- und Halbtaxabonnement-Schlüssel. Dadurch sinken für die BLS-Schiffahrt die Erträge ab 2012, da die Einnahmen vier Jahre rückwirkend verteilt werden.» Die BLS werde die Angebote künftig gezielter auf General- und Halbtaxabonnementbesitzer ausrichten, damit solche Lücken nicht wieder aufträten.

Bei einer Prüfung der Schiffahrt Berner Oberland sei die BLS zu weiteren Zwischenergebnissen gelangt, verlautet im weiteren. So seien Unterhaltsarbeiten und Investitionsvorhaben zurückgestellt worden. Die Kosten pro Schiffskilometer seien dennoch um fast einen Drittel gestiegen. Dazu Andreas Willich, Leiter Personenverkehr der BLS: «Wir wollen nun einen Schritt vorwärts in eine gute Zukunft der Schiffahrt im Oberland machen, unsere Angebote verbessern sowie notwendige Investitionen tätigen. Die Voraussetzungen seien trotz allem günstig, da in den letzten Jahren die BLS-Schiffahrt zu einer attraktiven Marke weiterentwickelt wurde.»

Saison 2012 mit verbessertem Kursangebot
Laut Hans Meiner, der als Nachfolger von Michael Lüthi die BLS-Schiffahrt seit 1. Juli 2011 führt, soll das Kursangebot auf die kommende Saison 2012 kurzfristig so weit möglich verbessert werden: «Es gibt häufigere Verbindungen bei längeren Betriebszeiten, zudem wird ein Taktfahrplan etabliert. Zwischen Thun und Interlaken verkehren täglich wieder sechs statt fünf Kurspaare sowie ein siebtes Kurspaar zwischen Thun und Merligen.» Ausserdem sollen im künftigen Fahrplan die Anschlüsse in Thun, Interlaken und Brienz an Bahn, Bergbahnen und Bus optimal gewährleistet werden. Hans Meiner: «Die Kursschiffe sind im Oberland ein wichtiger Teil eines integrierten öffentlichen Verkehrs.» Mit dem neuen Fahrplananschluss in Thun auf die Schiffe erhalte unter anderem das Wallis neu eine ideale Verbindung auf die Oberländer Seen. Im weiteren wolle die BLS das Personal besser einsetzen, damit sie die geplanten und künftigen Angebotsverbesserungen mit demselben Personalbestand bewältigen könne.

Neubauprojekt für die Werfthalle Thun
«Die BLS geht neben dem verbesserten Schiffsangebot auch die anstehenden Investitionen an», heisst es in der Medienmitteilung. Derzeit laufe die Planung inklusive Standortevaluation für die sanierungsbedürftige Werfthalle in Thun: «Die Kosten für einen Neubau werden auf 15 bis 18 Millionen Franken geschätzt. Ein Entscheid soll Ende 2012 gefällt werden. Ebenfalls wird die BLS den Unterhalt der bestehenden Flotte vorantreiben.» Gleichzeitig mache sich die BLS derzeit intensiv Gedanken über die künftige Ausrichtung der Schiffahrt Berner Oberland. Die Wirtschaftlichkeit soll damit klar verbessert werden: «Die künftige Ausrichtung erarbeitet sie im Rahmen des Strategiereviews Personenverkehr, der im Frühjahr 2012 verabschiedet werden soll.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'