Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Freitag 30. September 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache

 

Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Hängebrücke Sigriswil: Baubewilligung ist rechtskräftig

Die Baubewilligung für eine 340 Meter lange und rund 1,5 Millionen Franken teure Hängebrücke über den Guntenbach zwischen Aeschlen und Sigriswil ist nach Ablauf der Einsprachefrist von 30 Tagen unangefochten rechtskräftig geworden.

pd/bns. Der Verein Panoramarundweg Thunersee hatte seinerzeit laut einer Medienmitteilung – siehe auch Sigriswil: Fussgängerhängebrücke bewilligt vom Montag 22. August 2011 – am 9. September 2010 ein Baugesuch für das Erstellen einer Fussgängerhängebrücke über den Guntenbach zwischen Aeschlen und Sigriswil eingereicht. Die Brücke soll eine Spannweite von rund 340 Meter haben und komme 178 Meter über der Sohle des Guntenbachs zu liegen. Das Bauvorhaben erfordere zudem eine temporäre Rodung von 1624 Quadratmeter. Die Baukosten werden mit zirka 1,5 Millionen Franken angegeben. Gegen das Baugesuch seien zwei Einsprachen und eine Rechtsverwahrung erhoben worden: «Auf eine Einsprache konnte nicht eingetreten werden. Die zweite Einsprache wurde in eine Rechtsverwahrung umgewandelt.» Am 19. August 2011 erteilte der Regierungsstatthalter von Thun die Baubewilligung für die Fussgängerhängebrücke.

Peter Dütschler, Präsident des Vereins Panoramarundweg Thunersee: «Jetzt nehmen wir die Detailplanung in Angriff. Wir möchten das Prunkstück bereits nächstes Jahr eröffnen. Damit die Besucher auf der Hängebrücke eindrückliche Momente erleben, müssen jedoch neben den statisch-technischen Details noch viele organisatorische Fragen gelöst werden. Denn: Wir gehen davon aus, dass die spektakuläre Hängebrücke viele Besucher an den Thunersee locken wird.»

Die Brücke kostet nach Angaben von Vereinspräsident Peter Dütschler zirka 1,5 Millionen Franken. Finanziert werde sie durch den Verein Panoramarundweg Thunersee: «Die Beiträge bestehen aus Mitgliederbeiträgen, Spenden, Sponsoring, Beiträgen von Gemeinde und eventuell Brückenzoll. Baubeginn wird Frühling 2012, vom Erstellen der Fundamente bis zur Fertigstellung rechnen wir zum heutigen Zeitpunkt (Detailplanung ist noch nicht erfolgt) mit zirka vier Monaten. Die Fertigstellung ist wohl im Sommer 2012.»

Um den aufkommenden Verkehr in sinnvolle Bahnen zu lenken, soll in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsklub der Schweiz ein Mobilitätskonzept entstehen. Andrea de Meuron, Geschäftsleiterin der Verkehrsklub-Regionalgruppe Thun-Oberland: «Die Hängebrücke soll einerseits perfekt ins bestehende Wanderwegnetz eingebunden werden, andererseits aber auch mit dem öffentlichen Verkehr gut zu erreichen sein. Die Leute werden zu Fuss, mit dem Velo, mit öffentlichen Verkehrsmitteln und auch mit dem Auto zur Brücke kommen. Daher enthält das Mobilitätskonzept Vorschläge von der Signalisation zur Besucherlenkung über die Besucherparkplätze bis zum Rundreisebillett mit Bus und Schiff.» Nicht zuletzt soll beim Bau der Sigriswiler Hängebrücke auch ein Umweltfachmann dem Verein Panoramarundweg Thunersee zur Seite stehen, um den ökologisch wertvollen Wald der Gummischlucht möglichst zu schonen.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'