Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Donnerstag 22. September 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache

 

Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Matten bei Interlaken beteiligt sich an Bioabfall-Vergärungsanlage

Für den Bezug von Aktien der geplanten Bioabfall-Vergärungsanlage an der Geissgasse in Interlaken hat der Gemeinderat von Matten bei Interlaken einen Beitrag in der Höhe von 16 500 Franken beschlossen.

pd/bns. An der Geissgasse in Interlaken soll eine Bioabfall-Vergärungsanlage realisiert und das gewonnene Gas als Biogas in das lokale Gasnetz eingespeist werden. Die Gemeinden wurden laut einer Medienmitteilung angefragt, einen Beitrag in Form von Aktienbezug zu leisten. Nach Vorschlag des Finanzvorstehers der Gemeinde Interlaken leisten die sechs Gemeinden Bönigen, Interlaken, Matten, Ringgenberg, Unterseen und Wilderswil einen Beitrag von total 200 000 Franken. Der Gemeinderat von Matten bei Interlaken habe dem Kostenverteiler zugestimmt und den Beitrag für den Bezug von Aktien, Anteil Matten, in der Höhe von 16 500 Franken beschlossen.

Ab 1. Juli 2011 sei die Verfütterung von Speiseresten auch in der Schweiz verboten (EU seit 2002), wird in der Medienmitteilung erinnert: «Abfälle wie Grüngut aus Gartenpflege, Rüst- und Speiseabfälle, Öle und Fett sowie Gülle und Mist könnten als erneuerbare Energie genutzt werden. Die Industrielle Betriebe Interlaken, das Elektrizitätswerk Grindelwald und die Genossenschaft Elektrizitätswerk Lauterbrunnen haben gemeinsam die Biomasse Jungfrau AG gegründet. Ziel ist es, eine regionale Entsorgungsmöglichkeit für biogene Abfälle zu realisieren.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'