Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Freitag 9. September 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache

 

Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Patrick Mugur Ereng gewinnt die Jungfrau-Meile

Der Kenianer Patrick Mugur Ereng hat am Freitag 9. September 2011 in Interlaken die Jungfrau-Meile vor dem Schweizer Tesfay Felfele und Simon Tesfay aus Eritrea gewonnen. Als erste Frau kam die Kenianerin Monica Jepkoech ins Ziel.

Patrick Mugur Ereng. (Bild zvg)

pd/bns. Beim Jungfrau-Pararace fand laut einer Medienmitteilung die Revanche zum Meeting Weltklasse Zürich statt. Auch in Interlaken war der Schweizer Marcel Hug nicht zu schlagen. Er gewann die Pararace-Meile vor Josh Cassidy aus Kanada und Richard Colman aus Australien. Weitere Wettkämpfe fanden für Behindertensportler und Kinder sowie ein Plauschlauf über 4,2 Kilometer und der Jungfrau-Minimarathon statt. An den Rennen nahmen insgesamt 1503 Athleten teil. Rund 10 000 Zuschauer verfolgten die Wettkämpfe in Interlaken. Marathon-Europameister Viktor Röthlin und Extrembergsteiger Ueli Steck verteilten Autogramme auf der Höhematte. Röthlin nahm anschliessend am Jungfrau-Minimarathon teil.

Im Rahmen des Jungfrau-Minimarathons organisierte Procap Bern einen Sponsorenlauf zugunsten von Menschen mit Behinderung. Ein ehrenamtliches Team von Sportlern aus dem Berner Oberland und die Hilfsorganisation JAM Schweiz führten zudem einen «Run for Africa» im Rahmen des Jungfrau-Miniruns durch: «Pro teilnehmendes Kind bezahlen Firmen 72 Franken an ein Schulernährungsprojekt im Südsudan.» Dank dem «Run for Africa» könnten nun über 87 000 Franken an das Projekt gespendet werden.

Am Samstag 10. September 2011 findet der Start zum 19. Jungfrau-Marathon statt. Dieser führt von Interlaken auf die Kleine Scheidegg und ist nach Angaben der Organisatoren gemessen an der Teilnehmerzahl der grösste Marathon der Schweiz. Innerhalb von vier Tagen seien die 4000 Startplätze vergeben gewesen. Läufer aus 52 Ländern seien am Jungfrau-Marathon vertreten: «Zu den Favoriten bei den Männern gehören der Brite Huw Lobb, Gewinner des Swiss Alpine Marathons, und der Schweizer Patrick Wieser, zweifacher Sieger des Zermatt-Marathons.» Bei den Frauen zählten die Schweizerin Jasmin Nunige, die bereits an mehreren Bergmarathons triumphiert habe, und die Französin Aline Camboulives zu den Siegesanwärterinnen. «Ehrengast ist Marathon-Europameister Viktor Röthlin. Er wird am Samstag den Startschuss zum Jungfrau-Marathon 2011 abfeuern.»

Offizielle Zeitmessung und Datenverarbeitung: Datasport, Gerlafingen www.datasport.com für Ergebnisse vom Freitag.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'