Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Berner Oberland News – 16. Jahrgang
Mittwoch 7. September 2011
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache

 

Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Netz gegen Kinderporno

Seitenanfang

Wirtschaftsraum Thun und Region Thun-Innertport planen Zusammenschluss

Der Wirtschaftsraum Thun und die Region Thun-Innertport wollen die Regionalentwicklung in Zukunft besser koordinieren und stärken. Sie planen deshalb den Zusammenschluss.

pd/bns. Der Wirtschaftsraum Thun soll laut einer Medienmitteilung in der neu formierten Organisation als Kommission weiter bestehen und die Arbeiten im Bereich der gemeinsamen Wirtschaftsförderung weiterführen. «Mit der Zusammenführung der beiden Regionalorganisationen erhoffen sich die Verantwortlichen eine bessere Effizienz in der Entwicklung der Region und eine Stärkung gegenüber dem Kanton.» Bis Mitte Oktober könnten sich die Gemeinden der Region Thun-Innertport in einer Vernehmlassung zum Geschäft äussern. Die neue Organisation soll per 1. Januar 2012 in Kraft treten.

«Nachdem die Regionalkonferenz Thun-Oberland West als Ersatz für die Planungsregionen Thun-Innertport, Obersimmental-Saanenland und Kandertal im Sommer des letzten Jahres abgelehnt worden war, befassten sich die Verantwortlichen der Region Thun-Innertport sowie des Wirtschaftsraums Thun mit der weiteren räumlichen, verkehrsmässigen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region», verlautet im weiteren. Sie hätten daraufhin beschlossen, die Arbeiten in Zukunft besser zu koordinieren und damit die Agglomeration Thun gegenüber dem Kanton zu stärken. Zu diesem Zweck soll die auf freiwilliger Basis existierende einfache Gesellschaft Wirtschaftsraum Thun unter der Bezeichnung Kommission Wirtschaftsraum Thun in die von Gesetzes wegen existierende Region Thun-Innertport eingegliedert werden. Diesem Vorhaben stünden auch die lokalen Wirtschaftsverbände positiv gegenüber.

Neu vorgesehen sei, dass an der Delegiertenversammlung der Region Thun-Innertport in Zukunft die Gemeinderatspräsidenten selber oder in deren Abwesenheit ihre definierten Stellvertreter im Gremium Einsitz nehmen und über die verschiedenen Geschäfte in den Bereichen Siedlung, Verkehr und Landschaft beraten und beschliessen. Die Kommission Wirtschaftsraum Thun werde sich im Auftrag der Region Thun-Innertport in der bisherigen Zusammensetzung (Stadt Thun und zwölf umliegende Gemeinden) unter dem Vorsitz des Thuner Stadtpräsidenten weiterhin um die gemeinsame Wirtschaftsförderung und Standortpromotion kümmern. «Die bisherigen Geschäftsführer (Melchior Buchs, Region Thun-Innertport, und Philippe Haeberli, Wirtschaftsraum Thun, behalten ihre Aufgaben.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'