Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Netz gegen Kinderporno
Berner Oberland News – 17. Jahrgang
Dienstag ‎17. ‎Januar ‎2012
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Seitenanfang

Thun: Löschzug häufiger als im Vorjahr ausgerückt

Die Ersteinsatztruppe der Feuerwehr Thun, der Löschzug, ist im vergangenen Jahr 281 Mal ausgerückt, deutlich häufiger als im Vorjahr und im Durchschnitt der letzten Jahre. Auch die Anzahl Fehlalarme erhöhte sich markant.

pd/bns. Mit insgesamt 281 Alarmmeldungen – 31 mehr als im Vorjahr – erhöhte sich laut einer Medienmitteilung im vergangenen Jahr nicht nur die Anzahl der Einsätze des Löschzugs Thun. Auch die Anzahl von 91 Fehlalarmen - 33 mehr als im Vorjahr - nahm deutlich zu, wie im Rahmen eines Jahresrückblicks an der traditionellen Januarübung zu erfahren war: «Beide Werte lagen auch über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre, der bei 270 Einsätzen und 70 Fehlalarmen liegt. Diese Zahlen nannte Hauptmann Alfred Oswald, Kommandant des Löschzuges, in der Alten Reithalle auf dem Thun-Expo-Areal vor den 27 Mitgliedern der Ersteinsatztruppe der Feuerwehr Thun und zahlreichen Gästen an der Januarübung.

Sowohl in der Ausbildung als auch im Einsatz sei das Jahr 2011 für die Feuerwehrleute des Löschzugs Thun wiederum ein reich befrachtetes Jahr, verlautet im weiteren: «Herausfordernd waren nicht nur die diversen grossen Brände auf dem Gemeindegebiet wie der Hausbrand am Malerweg am 23. April, ein Garagenbrand an der Neufeldstrasse vom 28. Februar oder der Brand einer Autoeinstellhalle an der Hohmadstrasse vom 17. Juli. Auch im weiteren Stützpunktgebiet gab es Grossbrände: Zu verzeichnen waren ein Hausbrand in Heimberg am 3. Juli, der Brand der Blumenbörse in Heimberg am 10. Oktober oder der Bauernhausbrand in Zwieselberg am 2. Dezember.» Dazu seien über das ganze Jahr verteilt, spezielle Einsätze zugunsten der Rettungsdienste oder der Polizei, Tierrettungen und Einsätze im Bereich der Öl- und ABC-Wehr (Atom, Biologie, Chemie) gekommen.

Der Löschzug sieht sich laut der Medienmitteilung angesichts der bevorstehenden oder erfolgten Inbetriebnahme diverser Grossanlagen wie der Arena Thun, des Panorama Centers, des Oberland Centers, der Wohnsiedlung im Selveareal, der Überbauungen Rex Thun und Puls Thun sowie des Neubaus der Firma Meyer Burger mit neuen Herausforderungen konfrontiert: «Dadurch wachsen sowohl die Aufgaben als solche wie auch die Aufgabenvielfalt.»

Für eine rasche Hilfe innerhalb der Gemeinde und im Stützpunktgebiet stünden nebent dem Löschzug Thun vier zusätzliche, gut ausgebildete und motivierte Einheiten beziehungsweise Kompanien bereit, heisst es in der Medienmitteilung: «Um den wachsenden Anforderungen jederzeit gerecht zu werden, wurden nebst den Aus- und Weiterbildungskursen mehr als 20 Übungen in den unterschiedlichsten Ausbildungsthemen durchgeführt. Die vielseitige Palette von Einsätzen im Gemeinde- und Stützpunkgebiet forderten den Löschzug stark. Dennoch konnte der Löschzugkommandant stolz bekannt geben, dass das vergangene Jahr glücklicherweise ohne Personenschäden beendet werden konnte.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'