Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Netz gegen Kinderporno
Berner Oberland News – 17. Jahrgang
Freitag ‎27. ‎Januar ‎2012
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Seitenanfang

Gleitschirmweltup-Superfinal: Ringgenberger vorne mit dabei

Am zweiten Tag des Gleitschirmweltcup-Superfinals in Mexiko hat der Ringgenberger Peter Neuenschwander mit einem zweiten Rang für das Schweizer Team die Kohle aus dem Feuer geholt. Auch die einzige Frau – Regula Strasser aus Matten bei Interlaken – schlug sich beachtlich und belegt in der Zwischenwertung Rang drei.

pd/bns. Hans Bollinger (Nods), der Sieger des ersten Laufs, hält laut einer Medienmitteilung erneut mit der Weltspitze mit (11.): Nach zwei Durchgängen beruhen die Hoffnung der zwölfköpfigen Delegation aus der Schweiz auf zwei Piloten: Bollinger liegt auf dem zweiten, Neuenschwander auf dem achten Zwischenrang. Schon im ersten Lauf habe der 49jährige Gleitschirmpilot Hans Bollinger gezeigt, dass er mit der Weltspitze mithalte. Auch im zweiten Lauf sei der Inhaber einer der ältesten Flugschulen der Schweiz voll auf Angriff geflogen: «Allerdings erwies sich sein mutiger Entscheid, eine tiefe Linie zu fliegen im Endanflug des über gut 90 Kilometer führenden Laufes als Nachteil. Jene Piloten, die sich für mehr Höhe entschieden, konnten direkt ins Ziel fliegen, und so den Weltmeister von 1993 noch überholen.» Zu ihnen gehöre auch der 32jährge Fluglehrer und Tandempilot Peter Neuenschwander, der sich mit seiner klugen Taktik den zweiten Rang eroberte: «In der Gesamtwertung halten Bollinger und Neuenschwander die Fahne der Schweizer hoch.» Mit den Rängen zwei und acht seien sie noch immer in den Kampf um den Sieg im Superweltcup involviert. Ebenso wie die Vizeweltmeisterin Regula Strasser, die sich deutlich in den ersten Drei behauptet.

Gleitschirm-Weltcup-Superfinal 2011 im Valle de Bravo (Mexiko).zweiter Lauf Task (26. Januar 2012, 92 Kilometer), Männer: 1. Juan Carlos Becerra, Venezuela, 985 Punkte; 2. Peter Neuenschwander, Ringgenberg, 932; 3. Andre Rainsford-Alberts, Südafrika. Ferner die weiteren Schweizer: 11. Hans Bollinger, Nods, 916; 25. Urs Schönauer, Flawil, 902; 38. Anders Baerheim, Interlaken, 874; 43. Jörg Ewald, Zürich, 868; 63. Adrian Hachen, Utzenstorf, 783; 72. Michael Maurer, Adelboden, 764; 79. Joël Debons, Sion, 748; 86. Dominik Frei, St. Gallen, 624; 100. Stefan Morgenthaler, Oftringen, 353. – Frauen: 1. Darya Krasnova, Russland, 709; 2. 3. Seiko Fukuoka, Frankreich, 628; 3. Regula Strasser, Matten bei Interlaken, 604.

Gesamtwertung nach dem zweiten Lauf, Männer: 1. Becerra, 1457; 2. Bollinger, 1448; 3. Rainsford-Alberts. Ferner: 8. Neuenschwander; 27. Debons, 28. Schönauer; 37. Baerheim; 41. Ewald; 54. Hachen; 70. Maurer; 74. Morgenthaler, 78. Frei; 91. Stefan Wyss, Unterseeen, 962. – Frauen: 1. Petra Silvova, Tschechien, 1064; 2. Fukuoka, 1019; 3. Strasser, 1009; 4. Krasnova; 876.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'