Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Netz gegen Kinderporno
Berner Oberland News – 17. Jahrgang
Montag ‎30. ‎Januar ‎2012
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Seitenanfang

Grindelwald: Hotel Gletschertal stellt Ende Saison Betrieb ein

Bedingt durch Baumängel wird der Betrieb des Dreisternehotels Gletschertal der Jungfrau Hotel Management AG in Grindelwald mit 50 Betten auf Ende dieser Wintersaison eingestellt. Die «Eiger Collection» mit dem Hotel Kirchbühl und dem Berghaus Bort soll uneingeschränkt weitergeführt werden.

pd/bns. Für das von den Gebrüdern Bruno und Christian Brawand Ende Februar 2011 erworbene und im Juni 2011 wiedereröffnete Hotel Gletschertal wurden laut einer Medienmitteilung während den Wiedereröffnungsarbeiten in den ersten beiden Saisons hohe Investitionen in nicht bezifferter Höhe in das Hotel Gletschertal getätigt. Bereits im Juni 2011 seien die ersten Gäste willkommen geheissen worden: «Gleichzeitig gründeten die Gebrüder die Dachmarke ‹Eiger Collection›, unter der das Hotel Kirchbühl, das Berghaus Bort, das Hotel Gletschertal sowie 25 Chalet-Apartments vermarktet werden.»

Während den Wiedereröffnungsarbeiten haben laut der Medienmitteilung kleine Risse oder das Richten des Terrassengeländers die Gebrüder Brawand bewogen, Experten beizuziehen: «Dass das Hotel in einem Rutschgebiet steht, ist bekannt.» In der Regel machten die Gebäude die Bewegungen des Gebiets mit. So sei die Ernüchterung gross gewesen, als Mitte Januar 2012 die beigezogene Fachperson «eine erhebliche Gebäudeverkippung» festgestellt worden. Weder während den Kaufverhandlungen mit einem auch auf Anfrage hin nicht genannten Verkäufer noch im Kaufvertrag mit einem nicht genannten Kaufpreis seien Hinweise solcher Art eingebracht worden: «Auch die Abklärungen im Rahmen des Kaufes haben keine derartigen Mängel ans Licht gebracht.»

Es bestehe keine unmittelbare Gefahr für Gäste und Mitarbeiter, verlautet im weiteren Dennoch hätten Bruno und Christian Brawand beschlossen, den Betrieb des Hotels Gletschertal per Anfang April 2012 einzustellen. Die zehn Mitarbeiter seien dieser Tage informiert und alle Arbeitsverhältnisse ordentlich aufgelöst worden: «Nach Möglichkeit werden ihnen im Hotel Kirchbühl oder Berghaus Bort Einsatzmöglichkeiten angeboten.» Lehrlinge seien keine betroffen.

Die Gebrüder Brawand bedauern in ihrer Medienmitteilung diese Situation sehr. Dennoch sei dieser Schritt nötig. Weitere Abklärungen würden nun aufgenommen: «Alle Möglichkeiten sind offen, von der Sanierung des Gebäudes bis zur definitiven Schliessung dieses Hotels an bester Lage.» Die Struktur der «Eiger Collection» sei so aufgebaut, dass die Betriebe finanziell unabhängig voneinander funktionierten. Daher seien das Hotel Kirchbühl und das Berghaus Bort nicht von der Betriebseinstellung des Hotels Gletschertal betroffen. Christian Brawand: «Trotz dieses herben Rückschlages ist unsere Motivation ungebrochen, die ‹Eiger Collection› auf dem eingeschlagenen Kurs weiterzuführen.»

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'