Hier könnte auch
Ihre Werbung stehen


Int. Dampfschiffregister

International Steamboat Register



Zentrum Artos – Ihr Ferien- und Seminarhotel
in Interlaken
Netz gegen Kinderporno
Berner Oberland News – 17. Jahrgang
Mittwoch ‎25. ‎Januar ‎2012
Ihr Internet-Provider im
Berner Oberland
Aktuelle Frontseite
In eigener Sache
Seit einiger Zeit erscheinen merklich weniger Bilder und Eigenberichte in den Berner Oberland News. Die Mitarbeiterin der Beonews, Dora Schmid, muss sich nach der operativen Entfernung eines bösartigen Hirntumors und einer anschliessenden ersten ebenfalls gut verlaufenen sechswöchigen kombinierten Bestrahlungstherapie weiterhin einer Chemotherapie unterziehen. – Ein Medicaltalk-Auftritt der Patientin kann im Archiv des Regionalfernsehens von Telebärn aufgerufen werden.


Seitenanfang

FC Thun: Lustrinelli wechselt in den Trainerstab

FC-Thun-Stürmer Mauro Lustrinelli beendet seine aktive Profikarriere per sofort. Der 36jährige wechselt beim FC Thun in den Trainerstab.

pd/bns. Seit längerem plant Mauro Lustrinelli seine Zeit nach der aktiven Karriere als Profifussballer. Das Angebot des FC Thun, beim Oberländer Verein in den Trainerstab zu wechseln, hat Lustrinelli denn auch sofort angenommen. Angesichts der zwei Neuverpflichtungen im Sturm, mit Fabiano und Marco Schneuwly, ist auch der Zeitpunkt für einen Wechsel vom Aktiven zum Assistenten nachvollziehbar.

Mauro Lustrinelli war im Herbst 2005 eine der grossen Figuren beim FC Thun in der UEFA Champions League. Anfang Februar 2006 wechselte er ins Ausland zu Sparta und im Januar 2007 zurück in die Schweiz zum FC Luzern. Seit der Saison 2011 steht er wieder beim FC Thun unter Vertrag. Er hat erst spät, das heisst nach seinem Wirtschaftsstudium in Luganozwischen 1996 und 2001, mit dem Profifussball begonnen. Damals wechselte er zum FC Wil und anschliessend zum FC Thun, der in diesen Jahren ebenfalls einen steilen Aufstieg erlebte.

In der zweiten Qualifikationspartie gegen Malmö FF trug Mauro Lustrinelli mit zwei Toren zum sensationellen Einzug Thuns in die Champions League bei. Im August 2005 wurde er ebenfalls erstmals für die Schweizer Fussballnationalmannschaft (12 Spiele, 0 Tore) selektioniert. Er gehörte zum schweizerischen Kader für die Fussball-WM 2006 und wurde in der Schlussphase des WM-Vorrundenspiels gegen Togo eingesetzt. Ihm gelang der Pass auf Tranquillo Barnetta, der die Schweiz zum entscheidenden 2:0 schoss.

Berner Oberland News
Leserbriefe an die Berner Oberland News sowie Anfragen für Werbebanner, Inserate und Bilder in druckfähiger Auflösung
Aktuelle Frontseite
Seitenanfang
Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Obdorfstrasse 23, 3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41(0)33 821 10 60 / Mobiles +41(0)79 427 45 78 und Dora Schmid +41(0)79 645 27 11 / Postcheckkonto 40-71882-7
Für den Inhalt von verknüpften externen Websites (Links) beziehungsweise für die darauf von Dritten angebotenen Informationen, Produkte und Dienstleistungen übernehmen die «Berner Oberland News» keine Verantwortung.

 
'