Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Dienstag, 15. Februar 2000

Von der Polizei verfolgtes Auto mit Strommast kollidiert

pkb/S. Nach einer Verfolgungsfahrt durch die Mobile Polizei und der Kollision mit einem BKW-Mast bei Wimmis ist der 29-jährige Fahrer eines gestohlenen Personenwagens angehalten worden. Der Automobilist hatte laut einer Medienmitteilung versucht, sich auf der Autobahn A6 Süd einer Polizeikontrolle zu entziehen. Der Fahrer habe sich bei der Kollision nur eine kleine Platzwunde am Kopf  zugezogen. Der Schaden für die BKW bestehe aus einer geknickten Holzstange: Deren Ersatz kostet nach BKW-Angaben einschliesslich Arbeiten – zu einem Stromunterbruch kam es wegen dieses Unfalls nicht – etwa 5000 Franken.

Am Dienstag kurz vor 13 Uhr entzog sich der Fahrer eines Personenwagens nach Angaben der Kantonspolizei Bern zwischen den Anschlüssen Kiesen und Thun-Nord der Autobahn A6 Süd einer Polizeikontrolle und er habe seine Fahrt mit grosser Geschwindigkeit fortgesetzt. Die Mobile Polizei habe die Verfolgung aufgenommen: «Bei der Ausfahrt Thun-Nord geriet das Fluchtfahrzeug ins Schleudern, durchquerte eine Wiese und fuhr dann auf der Autobahn mit Geschwindigkeiten bis zu etwa 200 Stundenkilometer weiter.» Zwischen Thun und Gesigen kam es laut Kantonspolizei zu einer leichten Kollision mit der linken Heckseite eines Lastwagens, der im Begriff gewesen sei, einen zweiten Lastwagen zu überholen. Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs habe beim Anschluss Lattigen die Autobahn verlassen und sei weiter in Richtung Wimmis gefahren: «Ein Fahrzeug überholte er rechts über den Pannenstreifen, anderen konnte er nur knapp ausweichen. Nachdem er Wimmis-Dorf mit grosser Geschwindigkeit passiert hatte, überholte er auf der Hauptstrasse nach Spiezwiler mehrere Fahrzeuge, zum Teil in Kurven. In einer starken Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein Fahrzeug entgegen kam. Darauf riss der Fahrer das Steuerrad nach rechts und kollidierte mit einem BKW-Mast, worauf das Fluchtfahrzeug zum Stillstand kam und der Fahrer von der Kantonspolizei angehalten werden konnte.» Der 29-jährige Schweizer habe angegeben, er habe sich der Polizeikontrolle entziehen wollen, weil er mit einem gestohlenen Auto unterwegs gewesen sei. Der Fahrer wurde nach ergänzenden Angaben der Kantonspolizei Bern bei der Kollision nur ganz leicht verletzt: «Er erlitt eine kleine Platzwunde am Kopf.» Der Schaden für die BKW bestehe aus einer geknickten Holzstange, die ersetzt werden müsse. – Kosten einschliesslich Arbeiten etwa 5000 Franken. Nach Angaben der BKW kam es wegen dieses Unfalls zu keinem Stromunterbruch.

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7 // Bankverbindung SWIFT: RAIFCH22, Clearing 80853, Raiffeisenbank Ringgenberg, 3852 Ringgenberg; Begünstigter und Kontonummer: Peter Schmid, Chalet Wiesengrund, 3852 Ringgenberg, Konto 4282092.

Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000 by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang