Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Montag, 21. Februar 2000

Vier Personen von Lawine verschüttet – niemand verletzt

pkb. Bei einem Lawinenniedergang im Stockhorngebiet sind nach Angaben des Untersuchungsrichteramtes IV Berner Oberland am Montag vier Personen – ein Erwachsener und drei Kinder – verschüttet worden: «Drei Personen konnten sich selbst retten, verletzt wurde niemand.»

In der Region Stockorn, im Gebiet Lasenberg, hat sich laut einer von der Kantonspolizei Bern übermittelten Medienmitteilung am Montag, 21. Februar 2000, um etwa 12.50 Uhr, eine Lawine gelöst: «Diese ging direkt neben dem Kinder-Skilift Lasenberg nieder.» Das Ende des Lawinenkegels lag nach Angaben der Untersuchungsbehörden etwa 50 Meter oberhalb der Skilift-Talstation. Ein Erwachsener und drei Kinder seien von der Lawine erfasst worden. Mit Ausnahme eines sechsjährigen Mädchens hätten sie sich selber befreien können: «Anschliessend zogen sie auch das Mädchen aus den Schneemassen.» Das Kind sei unverletzt geblieben. «Unter Einsatz von drei Lawinenhunden der Rettungskolonne Niedersimmental wurde das etwa 50 mal 100 Meter grosse Lawinenfeld in der Folge abgesucht, wobei keine weiteren Verschütteten gefunden wurden.» Abklärungen über die Ursache des Lawinenniedergangs seien eingeleitet worden.

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7 // Bankverbindung SWIFT: RAIFCH22, Clearing 80853, Raiffeisenbank Ringgenberg, 3852 Ringgenberg; Begünstigter und Kontonummer: Peter Schmid, Chalet Wiesengrund, 3852 Ringgenberg, Konto 4282092.

Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000 by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang