Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Samstag, 5. Februar 2000

Gescheiterter nächtlicher Einbruch in Interlakner Waffengeschäft

S. Bei einem Einbruchversuch in der Nacht auf Samstag ist die äussere Scheibe des Schaufensters aus doppeltem Sicherheitsglas des Waffenhauses Schneider an der Jungfraustrasse 77 in Interlaken mit nicht näher bekannten Werkzeugen eingeschlagen worden. Die unbekannte Täterschaft entkam ohne Beute.

Das teilweise zertrümmerte Schaufenster des Interlakner Waffenhauses Schneider. (Foto: Peter Schmid)

Der Einbruchversuch wurde nach Angaben der Kantonspolizei von Anwohnern in der Nacht auf Samstag, 5. Februar 2000 um 1.53 Uhr früh gemeldet. Zwar weist die innere Scheibe des doppelt verglasten Schaufensters Spuren auf, die auf zwei Einschüsse schliessen lassen könnten – ob tatsächlich Schusswaffen eingesetzt wurden, scheint jedoch fraglich und liess sich vorerst nicht bestätigen. Auch eine Hausbewohnerin und ein Anwohner aus der unmittelbaren Nachbarschaft sagten aus, von nächtlichen Schüssen nichts gehört zu haben.

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7 // Bankverbindung SWIFT: RAIFCH22, Clearing 80853, Raiffeisenbank Ringgenberg, 3852 Ringgenberg; Begünstigter und Kontonummer: Peter Schmid, Chalet Wiesengrund, 3852 Ringgenberg, Konto 4282092.

Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000 by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang