Berner Oberland News
Aktuelle Frontpage (http://www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Mittwoch, 2. Februar 2000

Tiefbauamt prüft zusätzliche Steinschlagverbauungen

Felsreinigungsarbeiten in Interlaken-West dauern voraussichtlich noch etwa zwei Wochen

S. Die im vergangenen Dezember in Angriff genommenen Felsreinigungsarbeiten an der Kantonsstrasse Spiez–Interlaken im Bereich des Autobahnanschlusses Interlaken-West und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen dauern länger als ursprünglich erwartet, und zwar voraussichtlich noch etwa zwei Wochen.

Felsreinigung in der Lütscheren von Dezember 1999 bis Februar 2000: «Längere Wartezeit möglich!» (Foto: Peter Schmid)

Nach drei von Geologen als nötig erachteten inzwischen vorgenommenen Sprengungen dürften die Felsreinigungsarbeiten nach Angaben von Aldo Quadri, Projekleiter beim laufenden Ausbau des Autobahnanschlusses Interlaken-West, voraussichtlich noch etwa  zwei Wochen dauern, falls das Wetter mitspielt. Ausserdem werden laut Quadri weitere Schutzmassnahmen wie allfällige zusätzliche Steinschlagverbauungen geprüft. Bereits in einer Medienmitteilung vom 8. Dezember 1999 hatte das Kantonale Tiefbauamt verlauten lassen, zwar sei vorgesehen, die Arbeiten bis Anfang Januar zu beenden – bei schlechter Witterung könnten sie allerdings auch länger dauern.

Die Felsreinigungsarbeiten.werden nach Angaben des Tiefbauamtes im Rahmen des laufenden Ausbaus des Autobahnanschlusses Interlaken-West durchgeführt: Der heutige Halbanschluss Interlaken West der Autobahn A 8 – siehe auch Bericht «Umbau zum Vollanschluss beginnt mit Rodungsarbeiten» vom Freitag, 10. September 1999 – soll bis zum Beginn der Sommersaison 2001 zu einem Vollanschluss umgebaut und besser mit dem lokalen Strassennetz verbunden werden. Mit dem Umbau, für den Kredite von insgesamt 8,3 Millionen Franken bewilligt worden sind, war im vergangenen Herbst begonnen worden.

Der Zubringer zur rechten Thunerseeuferstrasse soll  künftig die Gemeinden Interlaken und Unterseen vom Durchgangsverkehr entlasten. Im Bereich des heutigen Autobahnschlusses werde der Zubringer durch einen neuen Kreisel an die Kantonsstrasse angebunden. Dazu muss die Kantonsstrasse Spiez–Interlaken nach Angaben des Tiefbauamtes auf einer Länge von rund 600 Meter verlegt werden: «Zuvor müssen allerdings die Felsen oberhalb der neuen Strasse gereinigt werden.» Der Umfang dieser Arbeiten habe sich als grösser erwiesen als ursprünglich angenommen: «Verkehrsbehinderungen sind deshalb nicht zu vermeiden.»

Aktuelle Frontpage Berner Oberland News (www.beo-news.ch)
Leserbriefe und Bestellung von Bildern in druckfähiger Auflösung
(E-Mail p.schmid@beo-news.ch)

Herausgegeben von Peter Schmid, Freier Journalist, Kreuzli, CH-3852 Ringgenberg / Redaktionsstube Ringgenberg Telefon +41 (33) 821 10 61 und Fax +41 (33) 821 10 64 / Handy  +41 (79) 427 45 78 / Wohnung (privat) +41 (33) 821 10 60 / Postcheckkonto 40-71882-7 // Bankverbindung SWIFT: RAIFCH22, Clearing 80853, Raiffeisenbank Ringgenberg, 3852 Ringgenberg; Begünstigter und Kontonummer: Peter Schmid, Chalet Wiesengrund, 3852 Ringgenberg, Konto 4282092.

Copyright © 1996, 1997, 1998, 1999, 2000 by Peter Schmid

Zurück an den Seitenanfang